Verkehrschaos in der Bremer City Laut Verkehrssenator Lohse (Grüne), sei derzeit eine Vorlage zum Erhöhungsvorhaben in Arbeit. Foto: av
Verkehrskonzept

Lohse will Parkgebühren in Bremen massiv erhöhen

Von
Verkehrssenator Joachim Lohse will Bremens Innenstadt "autoärmer" machen. Das berichtet das Magazin "buten un binnen". Demnach sei auch eine massive Erhöhung der Parkgebühren geplant. Die Vorbereitungen liefen bereits.

Wie hoch die Gebühren steigen sollen, das ließ Lohse offen. Wenn es nach ihm ginge, solle die Preissteigerung aber hoch ausfallen, bei 50 Prozent liegen. Das Vorhaben hat der Grünen-Politiker damit begründet, dass die Politik bei solchen Entscheidungen zögerlich handele.

Gegenüber „buten un binnen“ sagte Lohse: „Ich sage, weil man sich nur alle zehn, 15 Jahre traut, müssen wir jetzt mindestens 50 Prozent erhöhen – weil man ja wieder zehn bis 15 Jahre nichts tut. Mit dem Koalitionspartner SPD ist mehr als 20 Prozent nicht drin. Das ist im Moment die Situation.“

Lohse: City soll nicht „autofrei“ werden

Dabei solle die Bremer City nicht „autofrei“ aber „autoärmer“ werden, so der Senator. Diese könne man voranbringen, indem der Autoverkehr gegenüber des Öffentlichen Personennahverkehrs nicht weiter bevorteilt werde.

„In den Zeiten, wo wir konstante Parkgebühren haben, sind die ÖPNV-Tickets um 40 Prozent gestiegen, so Lohse gegenüber „buten und binnen“.

Teile den Bericht

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

1 Antwort

  1. Findorffer sagt:

    Nicht nur in der Innenstadt Parkgebühren deftig erhöhen
    Rund um Bürgerpark und Bürgerweide fehlt es an gebührenpflichtigen Parkplätzen

    Gerade ist einmal wieder Freimarkt in Findorff. Das ist aber nicht die einzige Veranstaltung im Jahr auf der Bürgerweide im Jahr. In der ÖVB-Arena und ihren Messeflächen, finden neben Konzerten und Sportveranstaltungen auch Messen und Ausstellungen statt. Kongresse finden zusätzlich im CCB statt. Der Schlachthof ist ein weiteres Veranstaltungszentrum, dass ganzjährig ebenfalls gut besucht ist.

    Hinzu kommen Besucher des Bürgerparks in Schwachhausen, die auch in Findorff, entlang des Torkanals an der Straße Am Weidedamm und des Utbremer Ring wild und gebührenfrei parken wollen und in der Findorffallee der Hollerallee und der Parkallee in Schwachhausen Parkmöglichkeiten ohne Gebühren stundenlang entweder in langen Autoschlangen kreisend suchen, da die vielen davon in den Bereichen der Stadt sehr verlockend sind, oder sie nutzen. Zusätzliche Belastungen erfährt der Parkraum, sind auch noch Großveranstaltungen, wie Musik und Licht am Hollersee oder der Shakespeare-Company in den Park verlegt.

    Beliebt sind die Parkplätze entlang beider Seiten des Torfkanals auch als gebührenfreie Stell- und Übernachtungsplätze für Wohnmobilcamper oder Fahrer von Kleintransportern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.