Gesundheit, Glück und starke Unterstützung sind das, was sich Harald Stehnken für das kommende Jahr wünscht. Foto: Gemeinde Schwanewede Gesundheit, Glück und starke Unterstützung sind das, was sich Harald Stehnken für das kommende Jahr wünscht. Foto: Gemeinde Schwanewede
Rückblick 2018

„Wir sind ein schönes Stückchen Erde“

Von
Das Jahr neigt sich dem Ende und es ist Zeit, gemeinsam mit Akteuren aus dem Bremer Norden, Schwanewede und Ritterhude zurückzublicken. Was war besonders? Was hätte besser laufen können? Den Anfang macht Harald Stehnken.

Das Jahr 2018 war für mich…

Sowohl beruflich, als auch privat sehr erfolgreich. Meine Familie ist gut drauf. Wir haben schöne Urlaube hinter uns. Und für die Gesundheit muss man ständig sorgen. Im Rathaus Schwanewede ist ein gutes Team am Werk und die Schulen und Kindertagesstätten werden von uns ständig weiterentwickelt. Die Finanzen unserer Gemeinde haben sich stark verbessert und darauf bin ich besonders stolz. In den Bürgersprechstunden wird mir immer wieder bestätigt, wir sind ein schönes Stückchen Erde.

Mein aufregendster/bester Tag war…

Urlaube mit meiner Frau sind für mich immer wieder Höhepunkte. Auch das Zusammensein mit Kindern und Enkelkindern bedeutet mir sehr viel. Die zahlreichen Diskussionen im Kollegenkreis und mit den Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde Schwanewede sind anregend, aufregend und schön. Beste Tage habe ich in Kairo verbracht – dort arbeitet mein Sohn in der internationalen Zusammenarbeit. Mit 68 Jahren arbeite ich nach wie vor gerne im Rathaus. Das liegt an der besonderen Kollegialität vieler netter Kolleginnen und Kollegen. Eine große Rolle spielt aber auch die Dankbarkeit der Bevölkerung.

Ein Rückschlag war…

…die nicht schnell genug vorankommende Konversion der Lützow-Kaserne. Verursacher sind zum einen der Eigentümer des Geländes sowie die juristischen Hürden, die Förderkulisse, die langen Behördenwege, zum Beispiel bei der Verlegung des Übungsplatzes. Auch, dass die 20.000 Schwaneweder und Schwanewederinnen die Risiken vom jetzigen Eigentümer BRD übernehmen sollen.

Für das Jahr 2019 wünsche ich mir…

Gesundheit und Glück, wie man so sagt. Die Zufriedenheit wird dann automatisch einkehren und ich kann weiterhin viel für die Gemeinde und privat voranbringen. Ich wünsche mir weiterhin starke Unterstützung durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Gemeinde, aber auch durch die gewählten Ratsgremien unserer Gemeinde. Konstruktive Kritik und viele Besuche in meinen Bürgersprechstunden bringen uns immer weiter.

 

Zur Person
Harald Stehnken ist seit 2001 Bürgermeister der Gemeinde Schwanewede. Der 68-Jährige ist verheiratet und hat drei Kinder. Am 24. Dezember fährt Stehnken jedes Jahr morgens mit seiner Familie nach Bremerhaven zum gemeinsamen Krabbensalat-Brötchen essen. Anschließend wird frischer Fisch gekauft.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner