Eine der vielen freundlichen Bedienungen im Knurrhahn: Victoria Thoben. Foto: Schlie
Gastrotest

Knurrhahn: Hier gibt’s ordentlich(en) Fisch

Von
Kalt-nasses Wetter, da schmeckt ein dampfend heißer Backfisch gleich doppelt so gut. Dachte sich auch unsere Testerin bei Knurrhahn. Das Restaurant ist nicht günstig, punktet aber mit großen Portionen und frischer Ware.

Ambiente 

Schick und neu präsentiert sich Bremens „ältestes Fischrestaurant“, wie Knurrhahn selbst behauptet, im Erdgeschoss: Das stets gut besuchte Lokal bietet helle, freundliche Farben, Aquarien und viele kleine Esstische. Eine Treppe höher befinden sich weitere Sitzgelegenheiten, die allerdings nicht modernisiert wurden und eher 80er-Jahre-Charme versprühen. Das Restaurant ist barrierefrei, aber die Toiletten befinden sich im Obergeschoss.

Essen  

Ein Blick auf die Karte lässt uns schlucken; die Preise sind ziemlich gehoben. Aber es riecht so gut und wir haben Hunger, insofern beißen wir in den heißen Fisch. Und zwar wortwörtlich: Denn nicht nur der Backfisch für 11,50 Euro, auch der Bratfisch aus Seelachsfilet für 12,50 Euro kommt dampfend heiß auf den Tisch. Der Backfisch wird serviert in einer überwiegend knusprigen Panade, die Bratkartoffeln statt Kartoffelsalat kosten uns 1,50 Euro extra, und dazu gibt es noch eine leckere, selbst gemachte Remoulade (plus einen weiteren Euro). Insgesamt kostet uns der Backfisch plötzlich insgesamt 14 Euro. Die Bratkartoffeln sind lecker, mit viel Speck versehen, aber leider sehr fettig. Der Bratfisch für 12,50 Euro ist nach Müllerin Art gegart und angenehm würzig. mit einem Klecks Kräuterbutter und einem sämig-säuerlich frischen Kartoffelsalat eine gute Wahl. Die Portionen, wir wählen die großen, sind auch tatsächlich riesig. Für jeweils zwei Euro weniger gibt es auch eine kleinere Variante.

Service 

Schnell, professionell und sehr nett.

Preise 

Wie angedeutet: Die Preise sind mit 11,50 Euro und 12,50 Euro (ohne unsere Extras) für eine normale Mittagspause recht hoch. Allerdings ist der Fisch sensationell frisch und die Portionen mehr als ausreichend. Eine Flasche Wasser (0,25l) kostet 2,30 Euro, ein Bier vom Fass (0,3l) 3,10 Euro und ein Glas Wein (0,1l) gibt es ab 2,20 Euro.

Fazit

Knurrhahn
Schüsselkorb 32-33
Montags bis mittwochs 11 bis 19 Uhr, ’’donnerstags bis samstags 11 bis 20 Uhr, sonntags 11.30 bis 16 Uhr geöffnet
0421 / 32 31 28
www.fischrestaurant-knurrhahn.de

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.