Wer in der Hansestadt wohnt, muss tiefer in die Tasche greifen als anderswo. Eine vierköpfige Familie muss laut der Studie 1.573 Euro an nebenkosten im Jahr aufbringen. Foto: Barth
Wohnungsmarkt

Studie: In Bremen sind die Nebenkosten hoch

Von
Eine vierköpfige Musterfamilie zahlt in Regensburg am wenigsten für die Nebenkosten. Die gleiche Familie muss in Bremen laut einer Studie des Vereins Haus & Grund deutlich tiefer in die Tasche greifen.

„Bremen mit Platz 86 und Bremerhaven mit Platz 89 von 100 verglichenen Städten liegen in diesem Nebenkostenranking ganz hinten. Während in Regensburg für Abwasser- und Müllgebühren sowie Grundsteuer 857 Euro zu zahlen sind, müssen von einer vierköpfigen Familie in Bremen 1.487 Euro und in Bremerhaven sogar 1.573 Euro aufgebracht werden“, sagt Ingmar Vergau, Geschäftsführer von Haus & Grund Bremen.

Der Verein hat eine Studie beim Institut der deutschen Wirtschaft in Auftrag gegeben. In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat das Institut die Belastung einer Familie durch Müllgebühren, Abwassergebühren
sowie die Grundsteuer B in den nach Einwohnern 100 größten Städten in Deutschland untersucht. Für diesen Vergleich wurden die jährlichen Gebühren einer Musterfamilie, die in diesen Städten wohnt, herangezogen, heißt es in einer Mitteilung von Haus & Grund.

Vergau fordert Erklärungen von der Politik

Vergau fordert nun die politisch Verantwortlichen auf, zu analysieren, warum die Kostenbelastungen in Bremen und Bremerhaven um mehrere Hundert Euro von denen anderer Städte abweichen. „Die Kosten des Wohnens steigen in Bremen seit Jahren. Die Nebenkosten sind dabei zu einem immer größeren Preistreiber geworden“, sagt der Geschäftsführer.

Die Bürger ständen dieser Entwicklung ohnmächtig gegenüber, da die Kostenstrukturen schwer durchschaubar seien und die betroffenen Familien häufig nicht einmal durch eine Änderung ihres persönlichen Verhaltens die Gebührenhöhe reduzieren können, sagt Vergau.

Verein sieht Grundsteuerbelastung als Ursache

Insbesondere bei der neu festzulegenden Grundsteuerbemessung, die in Kürze ansteht, sei nun ein besonderes Augenmaß erforderlich. „Die Grundsteuerbelastung in Bremen muss für alle Steuerpflichtigen gesenkt werden“, fordert Vergau deshalb.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.