Gegen die Männer wird nun wegen Diebstahl in besonders schwerem Fall ermittelt. Symbolfoto: av
Mitte

Dreiste Diebe lassen sich in Laden einschließen

Von
Am Wochenende ließen sich zwei Diebe in ein Café in der Bremer Altstadt unbemerkt einschließen. Die Flucht samt Beute gelang nur kurz. Alarmierte Einsatzkräfte nahmen die Männer vorläufig fest.

Wie die Polizei berichtet, verließen alle Beschäftigten das Lokal am Freitagabend nach Ladenschluss und verschlossen die Türen. Die beiden 35- und 36 Jahre alten Männer blieben unbemerkt im Gebäude und füllten ihre Taschen mit diversem Diebesgut, unter anderem Zigarettenschachteln im Wert von mehreren Hundert Euro.

Weiter öffnete und leerte das Duo eine Sektflasche. Als später eintreffendes Reinigungspersonal die Männer ertappte, versuchten sie zu flüchten. Die Verdächtigen kamen jedoch nicht weit. Alarmierte Polizisten konnten beide noch in Tatortnähe vorläufig festnehmen.

Die Tatverdächtigen hatten neben der Beute noch diverses Einbruchwerkzeug dabei, bestritten die Tat aber. Sie wurden für weitere polizeiliche Maßnahmen mit zur Wache genommen. Gegen sie wird nun wegen Diebstahl in besonders schwerem Fall ermittelt.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

2 Antworten

  1. Julia Frost sagt:

    Guten Abend, ich bin ein großer Fan Ihrer Zeitung, gerade weil Sie viele Dinge ansprechen. Und wie mit den Autoleichen, kommt dann auch Bewegung in die Sache.
    Daher mein Wunsch: könnten Sie auch mal von den Bauzäune an der Verlängerung der Schlachte zwischen der Wilhelm-Kaisen-Brücke und am Tiefer berichten?
    Dort stehen seit gut 2 Jahren Bauzäune und es kommt und kommt zu keinem Entschluss. Ein Schandfleck ohne Sicht auf Änderung.
    Wäre es möglich, darüber mal einen Artikel zu verfassen?
    Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.