Das Team der neuen Kita begrüßte zur Einweihungsfeier unter anderem Oberbürgermeister Axel Jahnz. Foto: Konczak
Kinderbetreuung

AWO Kita Schafkoven eingeweiht

Von
75 Kindergarten- und 30 Krippenkinder ziehen ab dem 4. Februar in die neue AWO Kita Schafkoven an der Otto-Jenzok-Straße ein. Obwohl alle Plätze vergeben sind, werden zum Start nur wenige Kinder dort sein.

Damit Kinder und Erzieher sich und die neue Umgebung in Ruhe kennenlernen können, erfolgt die Eingewöhnung stufenweise. „Wir starten mit fünf Kindergartenkindern und drei in der Krippe“, erklärt Kita-Leiter Thomas Ballmert. Danach kommen dann jede Woche neue Kinder hinzu.

Die 17 pädagogischen Mitarbeiter sind schon seit Anfang Januar vor Ort. In den vergangenen Tagen waren sie insbesondere mit Auspacken beschäftigt. „Jeden Tag kommen neue Pakete mit Materialien“, sagt Ballmert.

Lange Zeit vom ersten Plan bis zum Baubeginn

Eine besondere Einrichtung ist die Kita Schafkoven allein durch ihre lange Entstehungsgeschichte. Von der ersten Planung bis zur Realisation vergingen 14 Jahre. Dass es dennoch geklappt hat, ist der GSG zu verdanken.

Das städtische Wohnungsbauunternehmen war als Bauherr in die Bresche gesprungen als sich abzeichnete, dass weder AWO noch Stadt das Projekt würden Schultern können. „Mit der GSG gerne wieder“, sagte Andrea Meyer-Garbe, Vorsitzende des AWO-Kreisverbandes, und lobte das Unternehmen als „umsichtigen Bauherrn“. Für die GSG war der erste Kindergarten eine Premiere unter erschwerten Bedingungen, da Architekt und Baupläne übernommen werden mussten.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.