Schon lange steht fest, dass das Sparkassen-Areal zu einem neuartigen Wohn- und Shoppinggebiet umgebaut werden soll. Foto: Schlie
Sparkassen-Gelände

Star-Architekt Libeskind entwirft Gebäude am Brill

Von
Er hat schon das Jüdische Museum in Berlin und den Neubau des One World Trade Centers in New York verwirklicht - nun plant er das Bremer Sparkassen-Areal für die israelischen Investoren-Brüder Schapira.

Der Stararchitekt Daniel Libeskind wird das Sparkassen-Areal Am Brill umbauen. Die israelischen Investoren Pinchas und Samuel Schapira hatten Libeskind damit beauftragt. Zusammen mit ihm haben sie die Vertreter des Senats in ihre Pläne eingeweiht.

Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) sprach nach der Vorstellung der Pläne im Rathaus von „einer Chance und einem Kompliment für Bremen“. Details zu den Planungen gaben bislang jedoch weder Libeskind, noch die Investoren und die Senatsvertreter bekannt.

Pläne werden jetzt geprüft

Der Senat gab an, die Pläne jetzt prüfen zu wollen. In vier bis sechs Wochen wollen sich die Beteiligten demnach erneut treffen – dann soll besprochen werden, wie die Pläne umzusetzen sind.

Ursprünglich hatte im Januar eine sechsköpfige Jury mit Vertretern von Behörden, der Sparkasse Bremen und externen Beratern aus drei vorliegenden Entwürfen für die künftige Gestaltung des Sparkassen-Areals einen Entwurf ausgewählt. Er stammt von der Architektengruppe „Robertneun“ aus Berlin und sollte den Investoren vorgeschlagen werden. Die Shapira-Brüder hatten aber andere Vorstellungen.

Groß-Projekte auf der ganzen Welt

Daniel Libeskind ist weltweit für seine spektakulären Entwürfe bekannt:  So entwarf er etwa den Vanke Pavillon auf der Expo in Mailand 2015 oder den Neubau des One World Trade Centers in New York.

Auch in Deutschland hat der US-amerikanische Architekt und Stadtplaner bereits einige Projekte verwirklicht: So entwarf er etwa das Jüdische Museum in Berlin entworfen, das Zentralgebäude der Leuphana-Universität in Lüneburg und das Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.