In diesem Bereich ist luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Karte: Polizei Bremen In diesem Bereich ist luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Karte: Polizei Bremen
Walle

Fünf-Zentner-Bombe erfolgreich gesprengt

Von
Bei Sondierungsarbeiten wurden auf dem ehemaligen Kellogs-Gelände in Walle Fragmente einer britischen Weltkriegsbombe gefunden. Die kontrollierte Sprengung der Fünf-Zentner-Bombe war erfolgreich.

Da der Zünder der Bombe laut in einem schlechten Zustand war, wurde sie zunächst durch die Feuerwehr Bremen in einem 24.000-Liter-Wasserkissen eingebettet und vom Sprengmeister der Bremer Polizei, Thomas Richter, kontrolliert gesprengt.

In diesem Bereich ist luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Karte: Polizei Bremen

In einem Bereich von 400 Metern um den Fundort ist luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich. Karte: Polizei Bremen

Ab 13.45 Uhr begannen die polizeilichen Maßnahmen. Der Evakuierungsbereich rund um die Straße Auf der Muggenburg betrug 200 Meter. Innerhalb von 400 Metern ist luftschutzmäßiges Verhalten erforderlich.

Fenster sollten gekippt werden

Luftschutzmäßiges Verhalten bedeutet, dass Menschen sich während der Sprengung zwar im Gebäude aufhalten dürfen, aber in Räumen, die vom Fundort abgewandt liegen. Außerdem sollte man sich nicht in der Nähe von Fenstern aufhalten. Diese sollten gekippt werden.

Die Polizei empfahl, den betroffenen Bereich zu umfahren.

Auch Bereiche des Hohentorshafen auf der dem Fundort gegenüberliegenden Weserseite sind betroffen und luftschutzmäßiges Verhalten sowie eine voraussichtliche kurze Sperrung der Weser erforderlich.

Umleitung beendet

Wie die BSAG mitteilt, fahren die Straßenbahnlinie 3 und die Buslinie 20 ab sofort wieder wie gewohnt – die Umleitung ist beendet.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.