Spätestens Mitte Mai werden die Pflanzen im Rhododendronpark wieder in voller Blüte stehen. Zumindest das stimmt froh. Foto: WR
Rücklagen angezapft

Rhododendronpark braucht spätestens 2020 Hilfe

Von
So schön der Bremer Rhododendronpark mit der weltweit zweitgrößten Sammlung dieser Pflanzen auch ist – er kostet Unterhalt. Und zwar nicht wenig.

Bislang konnten die laufenden Kosten von 1,5 bis 1,7 Millionen Euro jährlich aus den Zinsen des Stiftungskapitals von 30 Millionen Euro gerade so gedeckt werden. Doch der Zinssatz ist so niedrig wie selten zuvor, zudem mussten 2018 unvorhergesehene Ausgaben gestemmt werden.

Alleine der anhaltend lange Sommer fast ohne Regen strapazierte das Budget. Aufgrund der Trockenheit lag der Wasserverbrauch in den Sommermonaten nicht wie gewöhnlich bei 8.000 sondern bei 31.000 Kubikmetern.

Lage unter Kontrolle

„Dramatisch ist die Lage noch nicht, wir haben alles unter Kontrolle“, sagt Michael Werbeck, Vorstand der Stiftung Rhododendronpark. „Der Haushaltsplan ist beschlossen und mit dem Stiftungsrat abgestimmt.“ Ende 2019 werde man eine schwarze Null schreiben, allerdings nicht ohne die Rücklagen anzuzapfen. Aber die seien eigentlich für unvorhersehbare Ausgaben vorgesehen, sagt Werbeck.

Er und seine Vorstandskollegen wünschen sich deshalb dringend Gespräche mit den zuständigen Senatoren. „Wir müssen gemeinsam einen Weg finden, wie wir die Situation angesichts der Niedrigfinanzlage in den Griff kriegen“, sagt Werbeck.

Kostspielige Maßnahmen stehen an

Nicht zuletzt stünden auch im laufenden Jahr kostspielige Maßnahmen an. Ein neuer Brunnen für rund 60.000 Euro soll gebaut werden, und der Uferbereich einiger Gewässer ist sanierungsbedürftig. Dieser Posten wird mit rund 25.000 Euro zu Buche schlagen.

Immerhin muss zumindest aktuell nicht bewässert werden. Werbeck sagt: „Ich mag es gar nicht sagen, aber wir freuen uns über den vielen Regen, denn unter den Rhododendron-Büschen ist es tatsächlich noch trocken.“

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.