Der Kampfmittelräumdienst soll die Fliegerbombe entweder abtransportieren oder an Ort und Stelle unschädlich machen. Bei einem Einsatz in Hemelingen konnte die Polizei einen mutmaßliche Drogendealer festnehmen. Symbolfoto: WR
Hemelingen

Aufmerksame Türsteher informieren Polizei

Von
Dank aufmerksamer Türsteher konnte die Polizei in Hemelingen einen Drogendealer festnehmen. In seiner Wohnung fand sie dann noch mehr verbotene Dinge.

Das nennt man wohl einen Volltreffer: Türsteher einer Diskothek in Hemelingen meldeten der Polizei in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag einen mutmaßlichen Drogenhändler. Einsatzkräfte nahmen den 25 Jahre alten Bremer vorläufig fest. Sie fanden und beschlagnahmten bei ihm diverse Drogen und 186 verbotene Feuerwerkskörper.

Die Mitarbeiter der Lokalität waren nach Polizeiangaben Zeugen eines Drogenverkaufs geworden. Die Männer hielten den Verdächtigen fest und alarmierten die Polizei. Bei seiner Durchsuchung fanden die Ermittler mitgeführte Amphetamine, Ecstasy, Kokain und Cannabis.

Drogen, Waffen, Polenböller

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durchsuchten die Polizisten anschließend die Wohnung des 25-Jährigen. Hier beschlagnahmten sie weitere Rauschgifte, knapp 200 so genannte gefährliche Polenböller sowie ein Samurai-Schwert, eine Gaspistole, ein Teleskopschlagstock und andere Waffen.

Die weiteren Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz, das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz dauern an.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.