In der kampfbetonten Partie in Wolfsburg spielte Werder erst in der zweiten Halbzeit entschlossen nach vorne. Foto: Nordphoto
Erneut nur 1:1

Erst ein Wolfsburger Tor küsst Werder wach

Von
Werder bleibt 2019 zwar ungeschlagen, kommt auf dem angestrebten Weg in den europäischen Wettbewerb aber nicht wirklich voran.

Eine Stunde lang präsentierte sich Werder relativ passiv. Erst nach der Wolfsburger Führungdurch Brooks wachten die Bremer auf. Für den erhofften Dreier reichte es aber nach dem Ausgleich von Kruse nicht mehr.

Erste Halbzeit ohne Torchance

Vor der Pause sahen die Zuschauer in der Wolfsburger Arena eine Partie ohne echte Torchance. Die Gastgeber hatten zwar deutlich mehr Ballbesitz, doch im Strafraum verteidigte Werder entschlossen und konzentriert. 

Nach vorne allerdings bekam Werder keine klare Aktion auf den Platz. Max Kruse agierte ungewohnt fehlerhaft. Johannes Eggestein und Milot Rashica auf den Außenbahnen konnten kaum einen Ball festmachen oder mal einen Zweikampf gewinnen.

Pavlenka rettet gegen Klaus

Nach dem Seitenwechsel wurde es nicht besser aus Bremer Sicht. In der 52. Minute erspielte sich Wolfsburg die erste klare Torgelegenheit. Pavlenka konnte gegen Klaus gerade noch ausbügeln.

Zwei Minuten später war es dann passiert: Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld stellte die Werder Abwehr zwar drei Wolfsburger Abseits, doch Brooks war es knapp nicht. Pavlenka flog am Ball vorbei. Der Wolfsburger Verteidiger traf ins leere Tor.

Rückstand weckt Werder

Werder reagierte und drückte aufs Tempo. Plötzlich segelten auch mal Bälle in den Wolfsburger Strafraum.  Maximilian Eggestein flanke nach 74 Minuten in den Rücken der Abwehr, wo sich Max Kruse weggeschlichen hatte und freistehend zum 1:1 eindrückte.

Die Bremer wollten mehr, drückte auf den zweiten Treffer. Doch Wolfsburg fing sich, spielte selber wieder nach vorne.

Werder: Pavlenka – Selassie, Langkamp (42. Veljkovic), Moisander, Augustinsson – J. Eggestein, M. Eggestein, Bargfrede (82. Möhwald), Klaassen, Rashica (68. Pizarro) – Kruse 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.