CDU-Herausforderer Carsten Meyer-Heder legt mit seiner CDU zu.
Neue ARD-Wahlumfrage

CDU legt zu, FDP muss zittern

Von
Wenige Stunden nach dem ZDF hat jetzt auch die ARD eine neue Umfrage zur Bürgerschaftswahl in Bremen vorgelegt. Ergebnis: Die CDU legt noch stärker zu, die FDP muss noch mehr zittern um den Einzug in die Bürgerschaft.

Rund eine Woche vor der Bremer Bürgerschaftswahl liegt die CDU klar vor der SPD. In der jüngsten Umfrage der ARD kommt die CDU auf 27 Prozent. In der ZDF-Umfrage, wenige Stunden zuvor veröffentlicht, hatte sie noch bei 26 Prozent gelegen. Verschlechtert hat sich die SPD. Bei der ARD kommt sie nur auf 24 Prozent, beim ZDF erreichte sie noch 24,5 Prozent.

Auch die FDP steht in der ARD-Umfrage schlechter da als in der ZDF-Umfrage: 5 Prozent statt 5,5 Prozent. Damit ist der Einzug ins Parlament gefährdet. Um in die Bürgerschaft zu kommen, muss sie mindestens 5 Prozent erreichen. Die Grünen liegen bei ARD und ZDF jeweils bei 18 Prozent, die Linke in beiden Umfragen bei jeweils 12 Prozent und die Wählervereinigung Bürger in Wurt jeweils bei 3 Prozent.

Die AfD schafft in der ARD-Umfrage sechs Prozent, zwei Prozentpunkte weniger als in der ZDF-Umfrage. Damit muss auch die AfD um einen Platz in der neuen Bürgerschaft zittern.

Könnten die Bremer den Bürgermeister direkt wählen, käme Amtsinhaber Carsten Sieling (SPD) auf 42 Prozent, sein CDU-Herausforderer Carsten Meyer-Heder erhielte 28 Prozent.

Die ARD-Umfrage führte Infratest Dimap zwischen dem 13. Mai und 15. Mai durch.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.