Rettungsdienst Symbolfoto: WR Mit Unterstützung von zwei Autofahrern gelang es dem Rettungsdienst am Mittwoch einen Mann wiederzubeleben, der einen Herzinfarkt erlitten hatte. Symbolfoto: WR
Walle

Herzinfarkt – Autofahrer erkennen Notlage

Von
Ein 57 Jahre alter Autofahrer erlitt am Mittwoch einen Herzinfarkt und blieb auf der Straße stehen.

Der 57-Jährige befuhr nach Polizeiangaben die Nordstraße stadtauswärts, verlor das Bewusstsein und hielt mit seinem Auto auf dem linken Fahrstreifen. Nachdem diverse andere Wagen die Stelle passierten, stoppte der 35-jährige Bremer und sah den ohnmächtigen Mann mit offenem Mund auf dem Fahrersitz.

Der Fahrer rief umgehend einen Rettungswagen und zog den 57-Jährigen zusammen mit einem hinzugeeilten 20 Jahre alten Bremer aus dem Wagen. Gemeinsam mit den eingetroffenen Sanitätern führten sie erfolgreich eine Wiederbelebung durch.

Die Einsatzkräfte sperrten während der Maßnahmen die Nordstraße ab Hansastraße und stellten zum Schutz vor Gaffern Sichtschutzwände auf. Polizei und Feuerwehr loben ausdrücklich das beherzte Eingreifen der beiden Unfallhelfer.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.