Das Bremer Rathaus Die Hansestadt Bremen verzeichnet mehr Zuzüge als Abwanderungen. Symolbild: WR
Zuzüge

Hansestadt Bremen: Mehr Zuzüge als Abwanderungen

Von
Das Statistische Landesamt Bremen hat seine Zahlen zu Zuzügen und Abwanderungen veröffentlicht.

Bremen wächst. 682.986 Menschen wohnten 2018 im Land Bremen, 0,3 Prozent mehr als im Jahr zuvor, wie das Statistische Landesamt jetzt mitteilte. In der Stadt Bremen nahm die Bevölkerung um 0,2 Prozent auf 569.352 zu, davon stammen 4,1 Prozent nicht aus Deutschland.

Insgesamt zogen im vergangenen Jahr 30.598 Menschen nach Bremen, gleichzeitig wanderten 28.200 ab, davon 7.289 ins Umland. Umgekehrt kamen aus dem Umland nur 4.964 Menschen nach Bremen.

Mehr Zuzüge aus dem Ausland

13.136 Zugezogene kamen aus dem Ausland in die Hansestadt. Das sind 1,9 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Genau 1.582 Ausländer erhielten 2018 im Land Bremen die deutsche Staatsangehörigkeit. Die meisten kamen aus der Türkei, 305, gefolgt von Polen mit 82 und dem Iran mit 76. Darunter liegen schon die Briten. 68 beantragen einen deutschen Pass. 2016 waren es elf.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.