Brian Warnatsch gab auf der Weser gestern schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf die Maritime Woche.Foto: Bollmann Brian Warnatsch gab auf der Weser schon einmal einen kleinen Vorgeschmack auf die Maritime Woche. Foto: Bollmann
Festival

Bremen zeigt seine maritime Seite

Von
Die Maritime Woche startet am Samstag mit Shanty-Chören in der Lloyd-Passage.

Bremen zeigt sich neun Tage lang von seiner besten Seite: Vom 14. bis 22. September wird die Hansestadt zum Schauplatz der Maritimen Woche – mit Shanty-Reigen, Vorträgen und einem großen Festwochenende an der Schlachte als Abschluss.

Die Maritime Woche, zu der regelmäßig weit über 50.000 Besucher strömen, zeichnet sich auch in diesem Jahr wieder durch ein breites kulinarisches und kunsthandwerkliches Angebot aus. Wobei auch die maritime Seite der Stadt nicht zu kurz kommt: Neben einer ganzen Reihe von Vorträgen gibt es Entdeckertouren in die Überseestadt oder zur DGzRS aber auch Vorträge, Theater und vieles mehr.

Lampionfahrt und Drachenboot-Cup

Zum Auftakt der Maritimen Woche kommen am Sonnabend, 14. September, gleich vier Shanty-Chöre in die Lloyd-Passage, wo sie ab 11 Uhr ihre Lieder der Meere in einem musikalischen Wettstreit vortragen.

Danach gibt es die ganze Woche über ein abwechslungsreiches Programm, mit der Lampionfahrt von 150 Schiffen am Freitag als Höhepunkt und zugleich Auftakt zum großen Festwochenende. Das kommt mit Bühnenprogramm, Schiffsparade, Forschungsmeile, maritimem Markt, Wasseraktionen und Drachenboot-Cup mit etlichen weiteren Highlights daher.

Das komplette Programm gibt es unter maritimewoche.de im Netz.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.