Niclas Füllkrug hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen. Foto: Nordphoto
Kreuzbandriss

Jetzt fällt auch noch Niclas Füllkrug aus

Von
Die unheimliche Verletzungsmisere bei Werder geht weiter: Jetzt hat es Niclas Füllkrug erwischt.

Der Stürmer zog sich im Abschlusstraining bei einem Zweikampf mit Benjamin Goller einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie sowie einen Riss des Außenmeniskus zu. Das teilte Werder nach einer MRT-Untersuchung am Freitagabend mit. Der 26-jährige wird monatelang ausfallen.

Schlimmster Fall

„Es ist der absolute worst case und tut mir für Lücke unfassbar leid. Wir hoffen, dass seine Genesung gut und schnell verläuft. Wir sind in dieser schwierigen Zeit immer für ihn da und sind davon überzeugt, dass er noch stärker zurückkommen wird. Wir werden als Team jetzt mit der gesamten Werder-Familie noch enger zusammenrücken, um diesen herben Rückschlag und diese schwierige Situation zu verkraften“, wird Cheftrainer Florian Kohfeldt auf der Homepage des Vereins zitiert.

Bereits der zwölfte Ausfall

Füllkrug ist bereits der zwölfte Spieler von Werder, der in dieser Saison verletzt ausfällt. In dieser Woche hatte sich bereits Yuya Osako eine schwere Verletzung der Oberschenkelmuskulatur zugezogen, die ihn etwa sechs Wochen außer Gefecht setzen wird.

Kleiner Hoffnungsschimmer für die Partie gegen Leipzig am Samstag (18.30 Uhr): Maximilian Eggestein und Milot Rashica konnten im Abschlusstraining mitwirken.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Eine Antwort

  1. Gunnar-Eric Randt sagt:

    Der zwölfte Ausfall und morgen schlägt es dreizehn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.