Die Addams Family ist zurück auf der Leinwand. Foto: Universal Die Addams Family ist zurück auf der Leinwand. Foto: Universal
Film der Woche

Addams Family

Von
Die Filmvorschau im Weser Report und auf weserreport.de

Disney arbeitet sich seit Jahren damit ab, seine Trickfilme als Realverfilmungen neu auf den Markt zu bringen. Andere Studios versuchen es auch schon mal andersherum, wobei es an Variantenreichtum nicht mangelt. Die „Addams Family“ hat diesbezüglich bereits einige Wandlungen durchgemacht. Ursprünglich als Cartoon-Serie für eine Zeitung kreiiert, folgte in den 60ern eine Fernsehserie mit Schauspielern. In den 70ern gab es die Familie Addams dann als Zeichentrick und in den 90ern gar zweimal im Kino, als Sitcom sowie erneut in serieller Trickfilmform. 2009 wurde zudem ein gleichnamiges Musical uraufgeführt. Nun, zehn Jahre später, ist der Grusel-Clan offenbar wieder reif fürs Kino – diesmal zeitgemäß computeranimiert.

Vom wütenden Mob verfolgt lassen sich Morticia und Gomez Addams kurz nach ihrer Vermählung im beschaulichen New Jersey nieder, um, unterstützt vom eiskalten Händchen, Butler Lurch und einigen höchst absonderlichen Familienmitgliedern, ihre beiden Kinder großzuziehen – immer argwöhnisch beäugt von den „normalen“ Bürgern … Trotz liebevoller Anleihen und schrägen Humors stellt sich wie so oft die Frage nach der Notwendigkeit.

Fazit: Nett, aber unnötig

USA 2019; R: Conrad Vernon, Greg Tiernan; 88 Min; FSK: ab 6;
Kinos: CinemaxX, Cinespace, Maxx

von Lothar Jentsch

Weitere Filmkritiken finden Sie hier.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.