Die Polizei ermittelt in dem erneuten Fall von Brandstiftung. Symbolbild: WR
Viertel

Feuer im Eingangsbereich gelegt

Von
Am frühen Donnerstagmorgen zündeten Unbekannte Müll vor einem Immobilienbüro im Bremer Viertel an.

Unbekannte legten gegen 3.50 Uhr gezielt Altpapier und Müllsäcke in den Eingangsbereich des Wohn- und Geschäftshauses am Ostertorsteinweg und entzündeten den Haufen. Anwohner entdeckten den Brand und versuchten die Flammen zu löschen.

Alarmierte Einsatzkräfte  der Feuerwehr konnten das Feuer schließlich löschen. Durch das Feuer und die große Hitzeeinwirkung wurde die Haustür zu einem Immobilienbüro beschädigt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Fälle häufen sich

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, der Staatsschutz prüft einen möglichen Zusammenhang zu ähnlich gelagerten Fällen. Erst in der Nacht zum Sonntag waren in Woltmershausen neun Fahrzeuge eines Wohnungsunternehmens angezündet worden und in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch am Tiefer drei Scheiben einer Wohnungsbaugesellschaft beschädigt worden. Nach dem Brand in Woltmershausen am Sonntag war ein 29-jähriger Tatverdächtiger festgenommen worden.

Polizei sucht Zeugen

Die Polizei bittet auch im Brandfall im Viertel um Hinweise zu den Tätern: Wer hat zur Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zur Tat oder möglichen Tätern geben? Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421 – 362 38 88 entgegen.

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.