Die Polizei warnt davor, fremde Personen in das Haus oder die Wohnung zu lassen, auch wenn sie einen angeblichen Dienstausweis zeigen. Symbolfoto: WR
Stadtgebiet

Trickbetrüger scheiterten an aufmerksamen Senioren

Von
Unbekannte verschafften sich am Mittwoch in drei Fällen Zugang zu Mehrparteienhäusern in Bremen.

Gegen 12 Uhr sprachen zwei angebliche Sicherheitsmitarbeiter am Mittwoch eine 87-Jährige im Stadtteil Huchting an. Nachdem die Personen durch die geöffnete Haustür rannten, trugen sie der Seniorin zunächst ihre Einkäufe in die fünfte Etage.

Danach gaben sie an, dass in die Wohnung der 87 Jahre alten Frau eingebrochen worden sei und sie diese deshalb betreten müssten. Da die Bremerin misstrauisch wurde, entfernten sich die unbekannten Täter.

In Osterholz hatten sie Erfolg

Gegen Mittag zeigten zwei angebliche Polizisten im Stadtteil Vahr einer 91-Jährigen ihren gefälschten Dienstausweis  vor, um so in die Wohnung der Frau zu gelangen. Die Seniorin verhielt sich genau richtig und wies die Männer an der Tür ab.

In Osterholz gelangten zwei Unbekannte gegen 14 Uhr nach einem angeblichen Einbruch in die Wohnung eines 81-Jährigen. Die Männer gaben sich auch dort als Polizisten aus und entwendeten Bargeld.

Polizei warnt vor den Betrügern

Immer wieder sind laut Polizei Betrüger unterwegs, die sich als Polizisten, Amtspersonen oder Sicherheitsmitarbeiter ausgeben, um in den Besitz von Geld und anderen Wertgegenständen ihrer Opfer zu gelangen.

An der Haustür schrecken sie nicht davor zurück, gefälschte Dienstausweise vorzuzeigen, um sich Zutritt in die Wohnungen ihrer Opfer zu verschaffen, um Schmuck und Bargeld zu stehlen.

Tipps der Polizei

Die Polizei Bremen rät: Lassen Sie grundsätzlich keine Fremden in Ihre Wohnung. Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis. Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.

Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten. Der richtige Dienstausweis der Polizei Bremen kann auch unter polizei.bremen.de eingesehen werden.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.