Polizeiwagen Symbolfoto:Archiv Die Polizei zog den Führerschein des 19-Jährigen ein. Symbolbild: WR
Huchting

Unfall mit zwei Verletzten nach Trunkenheitsfahrt

Von
In der Nacht zu Montag rammte ein betrunkener 19-Jähriger mit dem Auto ein anderes Fahrzeug.

Mit offenbar deutlich überhöhter Geschwindigkeit war der Betrunkene laut Zeugen auf der Huchtinger Heerstraße Richtung Innenstadt unterwegs. Er fuhr zu dicht auf, benutzte dabei das Fernlicht und fiel durch riskante Überholmanöver auf.

An der Kreuzung Huchtinger Heertraße/Heinrich-Plett-Allee rammte er einen gerade abbiegenden Mercedes und knallte danach gegen einen Zaun und kam in einem Vorgarten zum Stehen.  Die 28-jährige Fahrerin und der 28-jährige Beifahrer des Mercedes wurden bei dem Aufprall verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Rund 20.000 Euro Schaden

Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig.

Die alarmierten Einsatzkräfte stellten bei dem 19-Jährigen einen erhöhten Atemalkoholwert fest und beschlagnahmten daraufhin seinen Führerschein. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gefertigt und eine Blutentnahme angeordnet. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von knapp 20.000 Euro.

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.