Straßenbahn der Linie 1 in Bremen. Foto: WR Ab heute rollt der Verkehr wieder auf den Gleisen in der Seebaldsbrücker Heerstraße. Foto: WR
Verkehr

Straßenbahnen fahren wieder

Von
Die Straßenbahnlinien 2, 10 und N10 können wieder wie gewohnt durch die Sebaldsbrücker Heerstraße fahren.

Seit Mitte Oktober werden die knapp 25 Jahre alten Gleise in der Sebaldsbrücker Heerstraße erneuert. Gleichzeitig wurde die Haltestelle Bahnhof Sebaldsbrück barrierefrei umgebaut, teilt die BSAG mit.

Gestern Nacht werden die Arbeiten an dem insgesamt rund 460 Meter langen Schienenabschnitt nun beendet. Damit können die Straßenbahnlinien 2, 10 und N10 der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) ab heute wieder wie gewohnt durch die Sebaldsbrücker Heerstraße fahren. Alle Haltestellen werden dann bedient.

UMLEITUNG FÜR BUSSE, PKW UND LKW BLEIBT

Für die Anwohner gibt es demnach eine weniger gute Nachricht, denn die Straßenbauarbeiten sind trotz vielfältiger Anstrengungen der beteiligten Bauunternehmungen noch nicht abgeschlossen. Grund dafür sind die bestehenden Versorgungsleitungen im Boden unter der Baustelle. Daher bleibt die Sebaldsbrücker Heerstraße voraussichtlich bis zum 31. Januar 2020 für Pkw und Lkw gesperrt.

Die Busse der Linien 21 und 21E sind von den längeren Bauarbeiten ebenfalls betroffen. Sie fahren zwischen den Haltestellen Sebaldsbrück beziehungsweise Parsevalstraße eine Umleitung über die Hemelinger Bahnhofstraße. Die Haltestellen Trinidadstraße und Schloßparkstraße entfallen. Die Haltestelle Bahnhof Sebaldsbrück wird in die Straße Zum Sebaldsbrücker Bahnhof verlegt. Derzeit wird geprüft, wann die Busse wieder auf der regulären Strecke fahren können.

ABGESPERRTER BAUSTELLENBEREICH WIRD VERKLEINERT

Da für die offenen Restarbeiten nicht mehr der vollständige, bisherige Baustellenbereich benötigt wird, werden die Absperrungen in Abstimmung mit dem Amt für Straßen und Verkehr verringert. Zunächst wird die Sebaldsbrücker Heerstraße bis zur Haltestelle Bahnhof Sebaldsbrück wieder freigegeben.

Es folgt ein Teilbereich bis zur Trinidadstraße, so dass diese wieder über beide Seiten angefahren werden kann. Ob weitere Teile der Sebaldsbrücker Heerstraße vorzeitig freigegeben werden können, wird je nach Baufortschritt mit dem Amt für Straßen und Verkehr abgestimmt.

Alle Informationen erhalten Fahrgäste in unseren BSAG-Kundencentern und unter der VBN-24-Stunden-Serviceauskunft, Rufnummer 0421/596059.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.