Laut Bürgerpark-Direktor Tim Großmann ist die Resonanz auf das Alkohol- und Partyverbot positiv. Foto: WR
Kohltour

Bürgerpark: Kohlfahrer müssen draußen bleiben

Von
Auch wenn die Parkordnung Kohlfahrten nicht ausdrücklich verbietet, sollten Kohlfahrer den Bürgerpark umrunden

„Alle Kohlfahrer, die wir antreffen, halten sich nicht an die Regeln“, sagt Bürgerpark-Direktor Tim Großmann. Deshalb würde man ausnahmslos alle Gruppen des Parks verweisen. Um unnötige Diskussionen zu vermeiden, bitte man die Kohlfahrer, den Park von vornherein zu meiden.

Denn in der seit 2015 gültigen Parkordnung gibt es ein paar Regeln, die mit typischen Kohltouren kaum vereinbar sind – insbesondere das strikte Alkoholverbot und das Verbot, Musik abzuspielen. „Das gilt eben auch für ein Bier und für leise Musik“, unterstreicht Großmann. „Was leise ist und was nicht, ist ohnehin immer Ansichtssache“, meint er.

Auch andere Party-Gruppen sind unerwünscht

Der Bann gilt übrigens nicht nur für Kohlfahrten. Auch Spargeltouren, Junggesellenabschiede und ähnliche sind im Bürgerpark unerwünscht. Um die Einhaltung der Parkordnung durchzusetzen setzt der Bürgerparkverein Ordnungspersonal ein. „Die Parkstreife ist zur Kohlsaison natürlich vermehrt unterwegs“, warnt Großmann. „Manchmal müssen wir nur der Müllspur folgen, um die Gruppen zu finden“, ärgert er sich.

Notfalls werde man auch die Polizei rufen, um das Hausrecht durchzusetzen. „Das war bisher aber noch nie erforderlich“, fügt er hinzu.

Nach Angaben von Großmann stoßen bei den Parkbesuchern die klaren Regeln und das konsequente Vorgehen gegen Kohlfahrten im Park zum größten Teil auf Zustimmung. „Die Parkbesucher sind dankbar. Wir haben zu 99,9 Prozent positive Resonanz“, sagt er.


Zum Thema:

Die Hinterlassenschaften der Kohltouren verunreinigen die Bremer Gewässer und Uferbereiche.Foto: Schlie

 

Der Dreck gehört in den Wagen
Mit einfachen Tipps lässt sich Müll auf der Kohltour vermeiden oder zumindest reduzieren.

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.