Die Sperrung soll bis zum 7. Februar gelten. Symbolfoto: WR
A27

Ein Fahrstreifen wird gesperrt

Von
Aufgrund von Bauarbeiten muss ein Fahrstreifen der A27 rund zweieinhalb Wochen lang halbtags gesperrt werden.

Wie das Amt für Straßen und Verkehr (ASV) mittelt, werden der rechte Fahrstreifen sowie der Standstreifen der A27 in Richtung Cuxhaven vom 21. Januar bis zum 7. Februar gesperrt.

Betroffen ist das Stück zwischen den Anschlussstellen Ihlpohl und Schwanewede. Die Sperrung gilt jeweils von 9 bis 15 Uhr. Zudem wird es eine Geschwindigkeitsbegrenzung geben.

Als Grund nennt das ASV Bauarbeiten im Zuge der Aufstellung einer Begrüßungstafel.  

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.