Holiday on Ice gstiert im Februar in Bremen. Foto: Holiday on Ice Holiday on Ice gastiert im Februar in Bremen. Foto: Holiday on Ice
Eiskunstlauf

Sternenstaub über Bremen mit Holiday on Ice

Von
Holiday on Ice kommt mit der Show "Supernova" in die ÖVB-Arena in Bremen.

Unzählige Kreativtreffen, arbeitsreiche Wochen an Bühnenbild und Kostüm, monatelange Proben und jetzt kann sie starten: die Reise zu den Sternen. Mit der neuen Show nimmt die weltweit erfolgreiche Eisshow Holiday on Ice das Publikum mit auf eine Abenteuerreise. „Supernova – Journey to the Stars“ heißt die neue Produktion, die vom 19. bis 23. Februar in der ÖVB-Arena zu sehen ist – übrigens mit dem jungen Eislauftalent Joceline Iyeke aus Delmenhorst.

Die Story beginnt mit einem farbenfrohen Fest zu Ehren aller Sternenbilder, das durch einen gigantischen Schneesturm unterbrochen wird. Er trägt ein Liebespaar aus der verschneiten Polarwelt hinaus in die Unendlichkeit des Kosmos. Dort erwartet die beiden eine Reise durch die Galaxie und zu ihren exotischen Bewohnern. Dank einer galaktischen Explosion, der Supernova, kehren die beiden wieder zurück zum Fest auf die Erde – umgeben von farbenprächtigen Polarlichtern.

Echter Schnee in den Arenen

Supernova ist eine Hommage an die Welt der Sterne, die mit berauschenden Bühnenbildern und atemberaubenden Choreografien zelebriert wird – ganz, wie man es bei einer so opulenten Show erwartet. „Es wird in den Arenen wirklich schneien, wir erschaffen eine magisch anmutende Galaxie und ein Meer von Nordlichtern wird unsere Zuschauer bezaubern“, sagt Robin Cousins, Creative Director der Produktion.

Neben dem Kreativteam sind auch mehr als 40 Eiskunstläufer und Artisten aus insgesamt zehn Nationen im Einsatz, die anspruchsvolle Choreografien und waghalsige Stunts zeigen – und das nicht nur auf, sondern auch über dem Eis. Und dank innovativer Techniken erwarten die Besucher darüber hinaus eine 3D-LED-Wand aus individuell bespielbaren Cubes, eine bewegliche Plattform und verschiedenste Projektionen.

In Bremen immer etwas Besonderes

Für die sieben Termine vor Bremer Publikum bedarf es aber zunächst weitaus mehr als das: „Es ist immer etwas ganz Besonderes, wenn in unserer ÖVB-Arena einmal im Jahr Eiszeit herrscht. Wann sonst bringen Veranstalter schon rund 4.000 Liter Wasser zum Gefrieren, um innerhalb von 48 Stunden eine Eisfläche mit einer Größe von 42 mal 18 Metern entstehen zu lassen?“,sagt Projektleiterin Stefanie Schütze-Schulz von der Messe Bremen.

In jeder Stadt, in der die Show aufgeführt wird, konnten sich Schüler zudem per Video um einen Auftritt bei Holiday on Ice bewerben. Die neunjährige Joceline Iyeke war anderthalb Jahre alt, als sie das erste Mal Schlittschuhe anzog. Im Alter von vier Jahren begann sie mit dem Eislauf-Training im Verein 1860. Nun ist sie Teil der Show mit einer einstudierten Kür.

Die Reise zu den Sternen ist von Mittwoch bis Freitag, 19. bis 21. Februar, um 19 Uhr zu sehen, am Samstag, 22. Februar, um 15 und 19 Uhr und am Sonntag, 23. Februar, um 13 und 16 Uhr. Tickets gibt es unter eventim.de

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.