Harry braucht etwas Zeit, ist dann aber sehr verschmust Harry braucht etwas Zeit, ist dann aber sehr verschmust. Foto: pv
Hund und Katz'

Notfälle im Dorf der Tiere: Kater Harry

Von
Kater Harry braucht etwas Zeit, ist dann aber sehr verschmust.

Der noch nicht einmal zwei Jahre alte Kater Harry litt unter einer Harnwegserkrankung, verursacht durch Struvitkristalle, als er im Tierheim abgegeben wurde. Mittlerweile geht es ihm wieder gut, allerdings benötigt er nun dauerhaft spezielles Futter und er sollte regelmäßig beim Tierarzt vorgestellt werden.

Harry sollte nicht alleine bleiben

Bei neuen Situationen reagiert er erst einmal mit Unsicherheit und Abwehr. Man muss ihm daher ausreichend Zeit geben, um sein Vertrauen zu gewinnen. Wenn man das geschafft hat, ist er sehr verschmust und möchte viel Aufmerksamkeit haben. Aus diesem Grund sollte er auch nicht zu lange alleine bleiben.

Harry kann als Wohnungskatze gehalten werden, Kinder sollten allerdings nicht im Haushalt leben.

Das Tierheim befindet sich an der Hemmstraße 491. Infos zu Öffnungszeiten und Tieren unter Telefon 35 11 33 und bremer-tierschutzverein.de im Netz.


Weitere „Notfälle im Dorf der Tiere“:

Spike

Katze Lulu sucht ein ruhiges Zuhause. Foto: pv

Katze Lulu

Kater John braucht ein ruhiges Zuhause. Foto: Privat

Kater John 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.