Die Polizei rät zur Prävention, Werkzeuge speziell zu sichern. Auch Außenleuchten mit Bewegungsmelden können abschreckend auf die Täter wirken. Foto: Pixabay In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stiegen Unbekannte in eine Kita ein. Symbolbild: WR
Osterholz

Einbruch in Kindergarten und Pfarramt

Von
Die Polizei sucht Zeugen für einen Einbruch in einen Kindergarten und ein Pfarrbüro.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag stiegen laut Bremer Polizei Diebe durch ein Fenster in das Pfarramt an der Straße Grenzwehr ein und brachen auch im anliegenden Kindergarten diverse Türen und Schränke auf.

Die Einbrecher erbeuteten einen geringen Geldbetrag. Bereits eine Nacht zuvor waren Unbekannte in die Kita eingedrungen und hatten eine Dose mit Kleingeld gestohlen.

Erste Spuren gesichert

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, erste Spuren gesichert und fragt nun, wer am vergangenen Wochenende  oder in den Tagen danach im Bereich Grenzwehr verdächtige Beobachtungen gemacht hat.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Nummer 0421/362 38 88 entgegen.

 

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

1 Antwort

  1. Gunnar-Eric Randt sagt:

    Man darf Stümpern eben kein Geld ungeprüft überlassen

    Haben Kitabetreiber und Kirchen ihre Einrichtungen nicht ausreichend geschützt, bei dem vielen Geld, dass sie einnehmen? Da ist der Schaden an den Gebäuden der Institutionen, der durch die Einbrüche entstand, vermutlich in beiden Fällen einmal wieder höher und das Gejammere und die Empörung größer, als der Wert der Beute.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.