Hinweise auf die Frau nimmt die Polizei entgegen. Symbolfoto: WR
Findorff

Erneut Trickbetrüger in Findorff unterwegs

Von
Eine unbekannte Frau gab sich am Donnerstag bei einer 87-Jährigen als Nachbarin aus und machte Beute.

Gegen 11.20 Uhr klingelte eine unbekannte Frau bei der 87-Jährigen in der Regensburger Straße und gab vor, eine Nachbarin zu sein, die ihren Schlüssel vergessen habe und fragte, ob sie telefonieren könne. Die Seniorin ließ die Unbekannte in ihre Wohnung, wo diese zunächst telefonierte und die 87-Jährige dann in ein Gespräch verwickelte. Kurz darauf klingelte eine zweite Person an der Tür und die Frau verließ die Wohnung.

Einige Zeit später bemerkte die Seniorin, dass Bargeld und Schmuck fehlten.

Hinweise an den Kriminaldauerdienst

Die Polizei sucht Zeugen, die am Donnerstag im genannten Zeitraum in der Regensburger Straße etwas beobachtet haben.

Die Frau wird wie folgt beschrieben: Sie war etwa 35 Jahre alt, trug einen dunklen Rock und eine dunkle Strumpfhose, darüber einen dunklen Mantel mit silbernen Knöpfen.

Sie war mit einer Größe von 155 bis 160 Zentimetern auffallend klein und hatte ihre schwarzen Haare zu einem Zopf gebunden.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421/362 38 88 entgegen.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.