Josef-Hospital Delmenhorst schränkt den Besucherverkehr ein. Symbolfoto: av Josef-Hospital Delmenhorst schränkt den Besucherverkehr ein. Symbolfoto: av
JHD-Krankenhaus

Besucher müssen draußen bleiben

Von
Delmenhorster Stadtkrankenhaus passt die Besuchsregelung an die aktuelle gesundheitliche Situation an.

Seit gestern hat die Krankenhausleitung des Josef-Hospital Delmenhorst (JHD) zum Schutz der Patienten, aber auch der Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter Besuche generell untersagt. Die Maßnahme soll  zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus dienen.

Schutz von Patienten und Mitarbeitern

Ausgenommen von diesem Besuchsverbot sind Angehörige, die einen Patienten besuchen, der lebensbedrohlich erkrankt ist beziehungsweise auf der Palliativstation untergebracht ist.

Des Weiteren gilt die Ausnahme für die Begleitperson einer Schwangeren unter der Geburt, Väter, die ihr Neugeborenes (und ihre Partnerin) besuchen, Eltern (oder sonstige enge Bezugspersonen) eines kranken Kindes sowie Begleitpersonen eines älteren, gebrechlichen, seh- oder gehbehinderten oder dementen Patienten. Auch Dolmetscher und gerichtlich bestellte Betreuer können weiterhin ins Krankenhaus hinein.

Ausnahme für junge Väter

Für alle diese Ausnahmen wird die Besuchszeit zeitlich auf die Zeit zwischen 11 Uhr und 18 Uhr begrenzt.

Das absolute Zutrittsverbot für Reiserückkehrer aus Risikogebieten im Ausland sowie besonders betroffenen Gebieten im Inland (Landkreis Heinsberg in NRW) sowie für Kontaktpersonen mit bestätigen Corona-Fällen sowie Besucher mit Atemwegsinfekten gilt unverändert weiter (diese Personen dürfen das Krankenhaus also auch dann nicht betreten, wenn eine der Ausnahmeregelungen greifen würde).

Zutrittsverbot für Reiserückkehrer

Um dieses Besuchsverbot durchzusetzen, wird kurzfristig ein Wachdienst den Zugang zum Krankenhaus kontrollieren. Besucher, die unter eine der Ausnahmeregelungen fallen, melden sich bitte am Empfang. Dieser wird dann nach Rücksprache mit der Station ggf. den Zutritt zum Haus gewähren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.