Thorsten Spinn, stellvertretender Geschäftsführer des Jobcenters. Foto: Jobcenter
Jobcenter

„Jeder bekommt sein Geld“

Von
Wie das Jobcenter Anträge von Leistungsbeziehern bearbeitet.

Alle sollen das Geld bekommen, das ihnen zusteht, besonders in Zeiten der Corona-Krise. Das ist das Ziel des Jobcenters Bremen. „Wir spüren deutlich die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Durch die Kontaktbeschränkungen stellen immer mehr Menschen Anträge, um ihren Lebensunterhalt sicherzustellen“, sagt der stellvertretende Geschäftsführer des Jobcenters, Thorsten Spinn. „Ich bin überzeugt, dass wir sicherstellen können, dass alle am Ende des Monats Klarheit haben, was sie bekommen und das Geld auch auf dem Konto haben“, sagt er.

Neues Call-Center für Anträge

Wie viele neue Leistungsbezieher kommen werden, lässt sich laut Spinn noch nicht abschätzen. Bundesweit wird mit 2,1 Millionen Menschen gerechnet. Hauptsächlich seien das Solo-Selbstständige, Kleinunternehmer und alle, denen das Kurzarbeitergeld nicht reiche, erklärt er.

Um die neuen Anträge ohne persönlichen Kontakt aufzunehmen, hat das Jobcenter eine Sonderhotline geschaffen. Mitarbeiter aus allen Geschäftsstellen sind von 8 bis 18 Uhr zum Ortstarif erreichbar. Dahinter verbirgt sich eine Art Call-Center, in dem die Mitarbeiter aus den Eingangszonen der Jobcenter-Geschäftsstellen auf die telefonischen Anfragen reagieren.

Anrufbeantworter werden abgehört

„Seit dem 18. März finden keine Termine im Haus mehr statt, um die Gesundheit sowohl unserer Kunden als auch unserer Mitarbeiter zu schützen. So bleiben wir für die Menschen da“, sagt Spinn.

Ein Besetztzeichen soll kein Anrufer bekommen, sondern entweder den direkten Draht zum Mitarbeiter oder einen Kontakt zum Anrufbeantworter.
Auch die Briefkästen der Jobcenter-Geschäftsstellen werden täglich mehrmals geleert. Für alle Menschen, die schon Leistungen vom Jobcenter bekommen und die in diesen Monaten normalerweise einen Antrag auf Weiterbewilligung stellen müssten, wird das Geld automatisch weiterbewilligt, teilt das Jobcenter mit.

Service-Hotline

Die Service-Hotline ist unter der Nummer 0421 1782666 erreichbar. Auch über den Online-Service auf der Internetseite jobcenter-bremen.de werden Fragen aufgenommen und spätestens am nächsten Arbeitstag beantwortet. Auch Anträge können über den Online-Service gestellt werden.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.