Die riesige Leinwand ist weit zu sehen. Foto: Nina Holz
Ansichtssache

Oscarwürdig

Von
Unser Chefredakteur kommentiert unternehmerischen Einfallsreichtum in der Coronakrise.

Die Bremer Schausteller hätten einen Oscar verdient, wenn es solch einen Preis nicht nur für herausragende Filme gäbe, sondern auch für überraschende Kinoprojekte. Da Veranstaltungen wie Osterwiese, Oktoberfest und Ähnliches wegen Corona in diesem Jahr ausfallen und damit auch die Einnahmen der Festzelt-Wirte und Riesenrad-Betreiber, besannen die sich auf eine neue alte Idee: Sie eröffneten ein Autokino.

Corona regt den Geschäftssinn an. Händler verbünden sich zu Liefergemeinschaften, und Gastwirte entdecken, dass nicht nur Coffee-to-go geht, sondern auch Beer-to-go. Selbsthilfe kommt vor Staatshilfe, überflüssig ist sie deshalb nicht. Der Ruf nach dem Staat ist angesichts der Krise berechtigt. Doch melden sich die Empfänger staatlicher Hilfe auch dann, wenn der Staat nach ihnen ruft und Beistand in Form von Steuern braucht?

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.