Werder startet am 18. Mai im Weserstadion in das Unternehmen Klassenerhalt - dann aber ohne Zuschauer. Foto: Nordphoto
Bundesliga

Werder startet mit Montagsspiel

Von
Werder startet am 18. Mai mit einem Montagsspiel gegen Bayer Leverkusen in den Rest der Bundesliga-Saison.

Die Bundesliga setzt die Spielzeit nach der Corona-Unterbrechung mit dem 26. Spieltag fort. Das hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) am Donnerstag bekanntgegeben. Es gibt an diesem Spieltag kein Freitagspiel. Die ersten Spiele sollen also am Samstag, 16. Mai, stattfinden.

Alle Spiele werden als Geisterspiele ohne Zuschauer ausgetragen. Der letzte Spieltag ist am letzten Juni-Wochenende. Die Saison sol bis zum 30. Juni abgeschlossen sein.

Werder muss erst am Montag, 18. Mai, antreten. Damit reagiert die DFL darauf, dass Werder wegen der unterschiedlichen Auslegungen in den Bundesländern erst als letztes Team ins Mannschaftstraining starten konnte. Ursprünglich war die Partie gegen die Werkself auch für einen Montagabend vorgesehen gewesen.

Abstiegskampf bleibt

Für Werder, das auch noch ein Nachholspiel gegen Frankfurt austragen muss, ist der Saisonendspurt ein Existenzkampf. Auf- und Abstiegsregelungen bleiben bestehen. Als aktueller Tabellensiebzehnter würde Werder den Gang in die zweite Liga antreten müssen. Auch Platz 16 würde die Bremer nicht direkt retten, denn die Relegation soll ebenfalls ausgetragen werden.

Zur Frage von Live-Übertragungen im Free-TV machte die DFL nur schwammige Angaben. Man sei in guten Gesprächen mit den Medienpartnern und werde angemessene Maßnahmen treffen, so DFL-Geschäftsführer Seifert.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.