Peter Lüchinger schlüpft in die Rolle des Shakespeare-Experten Professor Dr. Lewis Parish. Foto: Möller Die Bremer Shakespeare Company verfügt über Erfahrung mit Aufführungen unter freiem Himmel. Archivfoto: Möller
Kulturpläne

Open Air auf dem Goetheplatz

Von
Das Theater Bremen plant Open-Air-Veranstaltungen auf dem Goetheplatz. Termine stehen noch nicht fest.

Das Theater wartet noch darauf, dass „kleinformatige Darbietungen“ wieder erlaubt werden. Das geht aus dem Bericht für die Kulturdeputation hervor.

Die Shakespeare Company plant für den Bremer Kultursommer kleinere Formate, die sie im Freien zeigen will. Im Juli will sie täglich ein bis zwei Aufführungen präsentieren, zu denen jeweils rund 80 bis 90 Zuschauer kommen dürfen – und natürlich Abstand halten müssen.

Höchstens drei Darsteller

Das Schnürschuh-Theater will einen Spielplan mit Stücken entwerfen, in denen jeweils höchstens drei Darsteller auftreten. Aktuell präsentiert es kurze Lesungen im Internet.

Das Sofortprogramm für freischaffende Künstler setzt der Senat fort. Bis zu 3.000 Euro kann ein Antragsteller für die Zeit von Juni bis August 2020 erhalten. Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz setzt aber darauf, dass der Bund eine Bundesprogramm für Künstler aufstellt.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar