Die Brüder Amando (v.l.) Thomas und Alfred Scholl traten mit ihrer Show 2006 beim Supertalent auf. Foto: Neeland
Autozirkus

Zirkus, Rock und Comedy

Von
Das Autokino auf der Bürgerweide zeigt ein neues Programm. Filme gibt es nicht mehr zu sehen.

Bis zu vier Salti in einem Sprung kann Alfred Scholl schaffen. Er und seine Brüder gehören zum Zirkus Busch, der vom 31. Juli bis zum 22. August im Autokino auf der Bürgerweide zu sehen sein wird. Zirkus Busch ist der erste Autozirkus seiner Art. „Wir hatten Angst, dass die Atmosphäre fehlt, die normalerweise im Zirkus herrscht“, sagt Direktor Hardy Scholl. Doch die Premiere in Recklinghausen war ein voller Erfolg und nun kommt der Auto-Zirkus mit Luft- und Bodenakrobaten, Ballettänzern und Clowns nach Bremen.

Kein Autokino mehr

Das Autokino allerdings wird nicht mehr stattfinden: „Wir haben festgestellt, dass wir die besten Filme nicht mehr bekommen, weil die neueröffneten Kinos die Neuheiten zeigen“, sagt Organisator Olaf Borgelt. Er und Klaus Renoldi vom Hansezelt wollen stattdessen Partys feiern: „Da sind die Leute noch mehr für zu haben“, sagt Borgelt. Die Feiernden können dann sogar kostenlos ihr Auto über Nacht stehen lassen.

Neben Autodisco, Pride- und 90er-Partys stehen aber noch mehr Events an. Es gibt unter anderem eine Comedy Night, einen Rock-Abend mit dem Beat Club Rock und „The Rascals“ sowie eine Aquashow mit Wasserfontänen, Licht- und Lasereffekten.
„Wir wollten für die Ferienzeit einen Programmwechsel“, sagt Klaus Renoldi. „Es gibt Musik und Shows für Jung und Alt. Gerade jetzt, wo viele Menschen nicht in den Urlaub fahren, wollen wir ein abwechslungsreiches Programm in Bremen bieten.“

Outdoor-Biergarten mit 400 Gästen

Dazu kommt, dass durch die neue Corona-Regelung bis zu 400 Menschen mit Abstand auf Bierbänken sitzen können. „Dieser Outdoor-Biergarten bietet die Möglichkeit, auch ohne Auto zu kommen.“ Es gebe sogar einige Neuwagen, in die sich die Fußgänger setzen können. „Den Ton hören die Gäste im Biergarten dann über transportable Radios, wobei wir auch daran arbeiten, die Fläche beschallen zu dürfen“, sagt Renoldi. „Da die Hanse Life nicht stattfindet, könnte auch im September noch mehr Programm folgen“, sagt Borgerlt. „Momentan steht es noch nicht fest, inwiefern der Freimarkt stattfinden kann. Aber falls dieser ausfällt, haben wir dafür auch schon Ideen.“
Ticketbuchungen sind nach wie vor online unter xxl-autokino.de/bremen oder vor Ort möglich.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.