142 Meter lang, 65 Meter hoch und von fünf mächtigen Pfeilern gestützt – der Landwasserviadukt, auf halber Strecke zwischen Chur und St. Moritz, gilt als Meisterwerk. Fotos: Dieter Wacker
Reise

Neue Einblicke auf die Schweizer Bahnstrecke

Von
Zugabe für die Augen und Ausblick wie ein Lokführer: Rhätische Bahn führt Steuerwagen mit Frontkamera ein.

Spektakuläre Naturkulissen rangieren in der Gunst von Weltentdeckern sehr weit oben.
Was für Kreuzfahrer etwa eine Schiffstour entlang der Fjordenwelt Norwegens ist, sind für Zugenthusiasten Bahnfahrten durch die Schweizer Bergwelt.

Eine Kreuzfahrt auf Schienen

Wer denkt da nicht sofort an Züge, die Namen wie Glacier- oder Bernina Express tragen?
Unterwegs auf traditionsreichen Gebirgsstrecken – das hat etwas. Es sich im Zugabteil – am besten mit Fensterplatz – bequem machen, während die Schmalspurbahn – teilweise auf eingleisige Strecken, sich durch die alpine Bergwelt schlängelt – da wird den Augen viel Schönes geboten.

Immer wieder tolle Aussichten: Mit der Bahn durch die Alpenwelt.

Wunderschöne Aussichten

Angefangen bei den noch im Sommer schneebedeckten Bergspritzen, über reißende Bäche und versteckte Tälern bis hin zu verträumten Dörfern – die Eidgenossen fahren das komplette (Touri)Programm auf und legen jetzt noch einen drauf.
Fahrgäste, die auf der Albulalinie von St. Moritz nach Chur unterwegs sind, genießen künftig nicht nur die Szenerie links und rechts der Schienen, sie haben künftig auch den gleichen Ausblick wie der Lokführer auch – nämlich freie Sicht auf die Bahntrasse vor ihnen.

St. Moritz: Berühmter Schweizer Kurort und Wintersport-Hotspot

Aufregende Momente also, werden auf der Fahrt mehr als 140 Brücken und über 40 Tunnel passiert.

Das neue Goodie wird möglich, weil die Rhätische Bahn am Steuerwagen eine Kamera montieren ließ, die ihre Aufnahmen direkt auf die Bildschirme in den Waggons überträgt.

Ausblick wie ein Lokführer

Den Reisenden eröffnet sich dadurch eine ganz neue Perspektive auf die UNESCO Welterbestrecke, vor allem, wenn der Zug durch den Kehrtunnel und über das Landwasserviadukt fährt.
Letztgenanntes genießt bei Bahnfreunden schon fast Kultstatus und gilt als das wohl meistfotografierte Bauwerk im Steckennetz der Rhätischen Bahn.

Faszination pur: Die Schweizer Bergwelt

Weitere Informationen zu Bahnfahrten in der Schweiz etwa auf rhb.ch im Internet.
Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.