Kein Vergleich zu Vorjahren: Der Verkehr auf den deutschen Autobahnen erreicht in diesem Sommer nicht die Dimensionen, die man sonst während der Hochsaison erwartet. Foto: Michael Kauer auf Pixabay Kein Vergleich zu Vorjahren: Der Verkehr auf den deutschen Autobahnen erreicht in diesem Sommer nicht die Dimensionen, die man sonst während der Hochsaison erwartet. Foto: Michael Kauer auf Pixabay
Stau

Nordlichter auf Heimreise

Von
Gut für die Autourlauber: In diesem Sommer müssen sie sich nicht Stoßstange an Stoßstange durch Staus quälen.

Während sich Bremer und Niedersachen noch auf weitere drei Wochen Schulferien freuen können, enden diese gleich in vier Bundesländern.

In Berlin, Brandenburg, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen fängt Anfang kommender Woche die Schule an. Damit füllen sich auch die Rückreiserouten.

Der ADAC rechnet für das  kommenden Wochenende mit viel Verkehr auf den Autobahnen in die und aus den Urlaubsregionen.

Reiseverkehr ohne Megastaus

Dennoch gibt der Club Entwarnung. Der Trend der Vorwochenenden wird anhalten: Der Reiseverkehr in Deutschland ist aufgrund der Corona-Krise deutlich verhaltener als im gleichen Zeitraum der Vorjahre.

Größere Staugefahr herrscht auf den Zufahrtsstraßen der Ausflugsgebiete, darunter vor allem die Berg- und Seenlandschaften in Bayern, aber auch die Küsten.

Hier könnten die Autobahnen voll werden

Die staugefährdeten Autobahnen (beide Richtungen):
• Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee

• A 1 Puttgarden – Hamburg – Bremen
• A1/A3/A4 Kölner Ring

• A 2 Dortmund – Hannover – Berlin
• A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg

• A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
• A 7 Flensburg – Hamburg

• A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg – Kassel
• A 8 Salzburg – München – Stuttgart

• A 9 München – Nürnberg – Berlin
• A10 Berliner Ring

• A24 Berlin – Hamburg
• A 31 Emden – Bottrop

• A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein

• A 81 Stuttgart – Singen
• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

• A 96 München – Lindau
• A 99 Umfahrung München.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.