Patt an der Spitze: Ailton (v. l.), Claudio Pizarro und Otto Rehhagel landen mit der gleichen Anzahl an Leser-Vorschlägen auf den ersten Platz.Foto: WR Patt an der Spitze: Ailton (v. l.), Claudio Pizarro und Otto Rehhagel landen mit der gleichen Anzahl an Leser-Vorschlägen auf den ersten Platz. Foto: WR
Leseraktion

Trio an der Spitze

Von
Die Weser-Report-Aktion "Bäume für Ex-Werderaner" ist abgeschlossen und das sind die ermittelten Sieger.

Beim Rennen um die Bäume im Bürgerpark, die künftig die Namen von Ex-Werderanern tragen sollen, stachen drei Veteranen besonders hervor: Ailton, Claudio Pizarro und Trainerlegende Otto Rehhagel.

Werder Bremens früherer Manager Willi Lemke hat elf Bäume für den Bürgerpark gestiftet und die Leserinnen und Leser des WESER REPORT aufgerufen, zu entscheiden, welche Werderaner so geehrt werden sollen.

Die Reaktion auf die Aktion war riesig. Insgesamt wurden 34 Personen mit Bezug zu Werder vorgeschlagen.

Das ist die Top 11

In der Top 11 kamen neben Ailton, Pizarro und Rehhagel auch Max Lorenz, Dieter Burdenski, Thomas Schaaf, Horst-Dieter Höttges, Johan Micoud, Rudi Völler, Thorsten Frings und Dieter Eilts.

Auffällig: Ex-Nationalspieler wie Miroslav Klose, Mesut Özil oder Per Mertesacker aber auch Kicker wie Angelos Charisteas oder Diego verpassten den Einzug in die Top 11.

Baumspender Willi Lemke freut sich über die Resonanz: „Ich will auch einen Baum Otto widmen“, sagt Lemke. „Ich könnte mir vorstellen, mit den Werder-Spielern, die dazu gehören und noch in Bremen leben, durch den Park zu gehen und die Bäume einzuweihen.“

Lemke würde einige Leserinnen und Leser, die richtig gelegen haben, dazu bitten und anschließend zu einem Umtrunk in die Meierei einladen. Jetzt sucht er nur noch einen Sponsor, der Pfähle mit kleinen Plättchen spendiert, auf denen die Namen der Werder Baumpaten eingraviert werden.

Die Hinweise sollen dann vor den Bäumen stehen. Bürgerparkdirektor Tim Großmann findet die Idee prima: „So kann es gemacht werden.“