Premiere in Bremen: Erstmals gastiert die Achterbahn „Heidi The Coaster“ auf dem Freimarkt. Sie kommt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 57 Stundenkilometern. Fotos: Schlie
Volksfest

Schnellste Auffahrt der Welt

Von
Welche Überraschungen und Klassiker der Freimarkt in diesem Jahr bietet.

Die grünen Bügel senken sich, eine Stimme im bayrischen Dialekt begrüßt die Gäste, schon beginnt die Fahrt. Eine Premiere: Denn die Achterbahn „Heidi The Coaster“ gastiert zum ersten Mal auf dem Freimarkt.
Kaum sitzen die Gäste auf den Wirtshaus-ähnlichen Lätzen der Gondel, erklimmt sie eine Höhe von 13 Metern, um dann mit 57 Stundenkilometern in die Tiefe zu rauschen. Dabei dreht sich die Gondel nicht nur um ihre eigene Achse, ein extra Powerlift wirft sie direkt am Anfang in luftige Höhen. Mit rund 21 Stundenkilometern besitzt Heidi die schnellste Auffahrt der Welt unter allen mobilen Achterbahnen.

Auf dem Weg nach unten werden die Fahrgäste in 180 Grad Kurven durchgeschüttelt. Zeit, sich auf den schönen Ausblick zu konzentrieren, bleibt allerdings nicht. Die rasante Fahrt dauert nur 140 Sekunden. „Die Achterbahn ist aus dem Jahr 2019 und war dank Corona erst drei Mal in München in Betrieb. Der Bremer Freimarkt ist Heidis erster Ausflug außerhalb von Bayern“, sagt Betreiber Ewald Schneider, dem auch der Freifallturm Hangover auf dem Freimarkt gehört.

Das erste Mal auf dem Freimarkt

Sein Vetter August Schneider betreibt die Wildwasserbahn Piratenfluss, die auch zum ersten Mal auf dem Freimarkt steht. „Je mehr Leute in einem Wagen sitzen, desto schwerer wird er und desto mehr spritzt das Wasser“, sagt er. Auf den hinteren Plätzen bekomme man das meiste Wasser ab. Klar, dass die vorderen Plätze begehrter sind. Auf der Fahrt saust man an einem riesigen Piratenschiff und lebensgroßen Piratenfiguren vorbei, ein Gefühl vom Fluch der Karibik kommt auf. Von der höheren Stufe fährt das Schiff 17 Meter in die Tiefe. Da spritzt das Wasser besonders hoch.

Wer in der Wildwasserbahn hinten sitzt, wird besonders nass.

Bis zum 31. Oktober, täglich von 13 Uhr an, können die Besucher nicht nur die neuen Fahrgeschäfte ausprobieren, sondern auch die Klassiker, darunter das größte transportable Riesenrad der Welt, von dem man einen wunderbaren Ausblick auf die gesamte Bürgerweide hat, die Wilde Maus XXL oder die Geisterachterbahn.

Besonderes Erlebnis

Die knapp 250 Schausteller möchten den Gästen endlich wieder eine besondere Zeit auf dem Bremer Traditionsvolksfest bieten. So ist der 985. Freimarkt auf jeden Fall genau so ein Erlebnis wie vor Corona.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...