Papageienhaus: Kunst und Partys statt Leerstand

Das Papageienhaus (offiziell: Jakobushaus) diente lange als Unterkunft für Obdachlose. Jetzt könnten die Vereine Zucker und Zuckerwerk dort übergangsweise einziehen. Sie wollen Ateliers für Künstler und einen Club für Elektromusik auf die Beine stellen. Foto: Schlie
Das Papageienhaus wird wohl bald vom „Zucker“-Netzwerk genutzt – zumindest zeitweise. Die Vereine wollen dort Ateliers und einen Club für Elektropartys schaffen. Langfristig hofft man auf den Bunker Hans-Böckler-Straße. mehr...

Tanzen mit Michi und Jolinchen

AOK-Drachenkind Jolinchen (Mitte) tanzte zusammen mit den Kindern und 1860-Maskottchen Michi Möhrchen, während Arne Truhart-Tschorn (rechts) mit seiner Gitarre Bewegungslieder zum besten gab. Foto: Jens Lehmkühler
Ausnahmezustand am ersten Adventswochenende am Baumschulenweg: Zum gemeinsamen Kindertag des Sportverein Bremen 1860 und der Krankenkasse AOK kamen mehr als 1.000 kleine und große Besucher. mehr...

Das Viertel: Der Stadtteil der Handwerker

Nicht nur Künstler, auch Handwerker haben ihre Türen geöffnet. So kann man beispielsweise einer alten Druckerpresse bei der Arbeit zuschauen. Fotos: pv
55 professionelle Künstler und Kunsthandwerker stellen am Wochenende ihre Produkte und Arbeitsstätten vor. Besucher können bei der Arbeit über die Schulter schauen – und am Rande Konzerte und Lesungen mitbekommen. mehr...