Im Atelier Hof Hollmann zeigt die Künstlerin Anne Hollmann ihre neuen Arbeiten. Für den Garten sind es Arbeiten aus Beton, die metallisch patiniert sind. Für den Innenraum gibt es neue Arbeiten aus einer speziellen Papiermischung. Foto: Anne Hollmann Im Atelier Hof Hollmann zeigt die Künstlerin Anne Hollmann ihre neuen Arbeiten. Für den Garten sind es Arbeiten aus Beton, die metallisch patiniert sind. Für den Innenraum gibt es neue Arbeiten aus einer speziellen Papiermischung. Foto: Anne Hollmann
Dötlingen

Kunst, Genuss und Pflanzen satt

Von
Acht Ortschaften beteiligen am 26. Juni an der „Dötlinger GartenKultour“

Unter dem Titel „Dötlinger GartenKultour“ laden Künstler, Kunsthandwerker, Gastronomen, Gartenbaubetriebe und einige Privatgärten für morgigen Sonntag, 26. Juni, nach Dötlingen in die Wildeshauser Geest zu einer Rundreise durch Ateliers, Gärten und Küchen ein.

In der Zeit von 11 bis 18 Uhr haben sie für die Besucher geöffnet. Während des Aktionstages bauen die Gästeführerinnen und Gästeführer an der Parkplatzanlage „Zur Loh“ in Dötlingen einen Informationsstand auf, an dem sie für Auskünfte zur Verfügung stehen. Dort erhält man auch den Flyer mit allen Veranstaltungspunkten. Darüber hinaus startet dort um 13 Uhr der geführte Spaziergang durch das alte und neue Dorf mit Marianne Mennen. Die Teilnahme kostet 4 Euro pro Person.

„Duftrosen“-Straße

In Aschenstedt kann man im Pflanzenhof Schachtschneider auf über 10.000 Quadratmetern die ganze Vielfalt des Pflanzenreiches entdecken. Am Aktionstag steht die „Königin der Pflanzen“ im Vordergrund. Dazu wird eine „Duftrosen“-Straße durch den Pflanzenhof aufgebaut. In der Gärtnerei herb´s in Nuttel werden unter anderem Yacon-Knollen, Süßkartoffeln, Physalis und Sauerklee vorgestellt. Kurze Führungen mit Pflanz- und Pflegetipps sind um 12, 14 und 16 Uhr geplant.

In Dötlingen präsentiert in der Müller vom Siel-Kate Helmut Meier unter dem Motto „Gemischtes in Öl“ Ölmalerei. In der Galerie.4 im Heuerhaus zeigt Ebke Bühring ihre Schmuckkollektion in Vitrinen, Margret und Wolf Ewert stellen Salzschweine, Käseglocken, Sofakissen und andere Keramiken aus, und Claudia Schlenger zeigt Zeichnungen und malerische Bilder. Kerstin Kramer hat sich dagegen mit dem Thema Mensch und Licht auseinandergesetzt, und Petra Timmas ist mit Portraits in Öl und Aquarell dabei. Für Swanny Beukema ist es die letzte Ausstellung, sie zeigt malerische Ölbilder in schwarz/weiß.

Friedhof bekommt einen „Freundschaftsstein“

Auf dem alten Friedhof in Dötlingen stellt Bildhauer Hossein Razagi sein neues Kunstwerk aus. Der „Freundschaftsstein“ soll aufgrund seiner verschiedenen Farben und eingearbeiteten Strukturen symbolisieren, dass alle Menschen, unabhängig von Farbe und Aussehen, eins sind.

Um das leibliche Wohl kümmert man sich am Aktionstag zum Beispiel in Dötlingen im Lopshof-Restaurant und im Dötlinger Hof sowie im Café Stauden-Oase in Ganderkesee-Bergedorf. Auf dem Hof Schweers in Ostrittrum kann man am Aktionstag ab 14 Uhr im Kaffeehaus oder im Garten hausgemachte Torten und Kaffeespezialitäten genießen.

Mehrere Privatgärten öffnen morgen für Besucher

In ihren Privatgarten lädt beispielsweise die Familie Melle an den Rittrumer Bergen. Das Gelände ist rund 5.000 Quadratmeter groß. Dort wachsen Rosen, Clematis, Hosta und eine Vielzahl an Blüten- und Blattschmuckstauden. Im Stein- und Wassergarten der Familie Krüger in Simmerhausen wurde ein 3.000 Quadratmeter großer Bereich angeschlossen, indem über 200 Rosen und über 40 Ramblerrosen blühen.

Hier findet man detaillierte Informationen

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...