Nutzungsbedingungen für Weserreporter

Betreiber von www.weserreport.de ist die KPS Verlagsgesellschaft mbH, Contrescarpe 75A, 28195 Bremen, Deutschland (im Folgenden “KPS Verlag” genannt). Auf www.weserreport.de (im Folgenden auch “Portal” genannt) haben Nutzer unter anderem die Möglichkeit, eigene Beiträge z.B. Texte und Fotos (im Folgenden auch “Inhalte” genannt) zu aktuellen regionalen Themen hochzuladen, die nach Wahl des KPS Verlags auch in den Printmedien des KPS Verlags abgedruckt werden. Mit der Registrierung bei www.weserreport.de erklärt sich der Nutzer mit den folgenden Bedingungen einverstanden:

  • 1. Jeder Nutzer kann sich kostenfrei mit seinem Vor- und Zunamen (oder Nickname), E-Mailadresse und Passwort bei www.weserreport.de anmelden. Die Freischaltung des Nutzers erfolgt durch einen Klick auf einen Bestätigungs-Link, der an die vom Nutzer im Rahmen der Anmeldung angegebene E-Mailadresse gesendet wird. Für Vereine besteht die Möglichkeit, sich als Verein anzumelden. In diesem Fall garantiert der Nutzer, dass ihm die Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters des Vereins vorliegt. Ein Anspruch auf Zulassung der Nutzung des Portals und/oder Veröffentlichung der eingestellten Inhalte besteht nicht.
  • 2. Jeder Nutzer ist für die unter seiner Anmelderkennung im Portal eingestellten Inhalte (z.B. Texte, Fotos etc.) allein verantwortlich. Er garantiert, dass er durch das Einstellen der Inhalte keine Rechte Dritter (z.B. insbesondere Urheber- oder Leistungsschutzrechte des Fotografen, das Recht am eigenen Bild oder andere Persönlichkeitsrechte des Abgebildeten etc.) verletzt, dass er über alle Rechte hinsichtlich der Veröffentlichung der bereitgestellten Inhalte verfügt und die Erlaubnis aller Rechteinhaber eingeholt hat. Er garantiert, dass auf Bildern abgebildete Personen mit der Veröffentlichung einverstanden sind. Bei Personen unter 18 Jahren gilt das Einverständnis des Erziehungsberechtigten. Eine Verletzung der Rechte Dritter ist unter anderem dann gegeben, wenn personenbezogene Informationen oder sonstige Daten oder Fotos Dritter ohne deren vorherige Einwilligung verwendet werden.
  • 3. Es dürfen insbesondere keine Inhalte hochgeladen werden, die unwahr, unsachlich, ehrverletzend, herabwürdigend, rassistisch, sittlich anstößig oder pornographisch sind und / oder einen Straftatbestand erfüllen, Rechte Dritter jedweder Art verletzen, zum Zweck der Verbreitung von politischen, weltanschaulichen oder religiösen Bekenntnissen erfolgen und / oder werblichen Charakter haben.
  • 4. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere, den KPS Verlag von jeglicher Haftung und von allen Verpflichtungen, Aufwendungen und Ansprüchen freizustellen, die sich insbesondere aus Schäden wegen Beleidigung, übler Nachrede, der Verletzung von Persönlichkeitsrechten, der Verletzung von Immaterialgüterrechten und / oder von sonstigen anderen Rechten aufgrund der vom Nutzer übermittelten Inhalte ergeben.
  • 5. Der Nutzer garantiert, dass er mit der Nutzung des Portals keine kommerziellen, insbesondere keine Werbezwecke verfolgt. Das Portal darf nicht für Zwecke verwendet werden, die den Server einer ständigen Belastung aussetzen würden, wie z.B. Werbebanner, Auktionen etc..
  • 6. Der KPS Verlag übernimmt keinerlei Verantwortung für hochgeladene Inhalte und haftet nicht für die Richtigkeit, Qualität oder Vollständigkeit der von Nutzern übertragenen Inhalte. Der Nutzer ist für die von ihm bereitgestellten Inhalte selbst verantwortlich. Das Kopieren, Verändern und Weiterverbreiten von hochgeladenen Inhalten durch andere Nutzer ist nicht erlaubt. Soweit dies dennoch geschieht, verzichtet der Nutzer dem KPS Verlag gegenüber bereits jetzt auf etwaige Ansprüche wegen einer solchen Weiterverbreitung durch Dritte.
  • 7. Der Nutzer räumt dem KPS Verlag mit dem Einstellen der Inhalte in das Portal www.weserreport.de das räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Recht zur unentgeltlichen Nutzung und Verwertung der bereitgestellten Inhalte ein, insbesondere das Recht, die Inhalte redaktionell zu bearbeiten (z.B. zu kürzen etc.) und in den Printmedien des KPS Verlags (z.B. Weser Report, Delme Report, Hamme Report, Wümme Report, Aller Report etc.) zu vervielfältigen, verbreiten und öffentlich wiedergeben zu dürfen. Sobald Inhalte hochgeladen werden, können diese in den Printmedien abgedruckt werden. Spätere Änderungen oder Löschungen der hochgeladenen Version bleiben gegebenenfalls unberücksichtigt. Die hochgeladenen Inhalte dürfen durch den KPS Verlag zeitlich und sachlich unbegrenzt und auch unentgeltlich genutzt werden. Der Nutzer ist damit einverstanden, dass die Urhebernennung unter dem von ihm für die Nutzung des Portals gewählten Namen erfolgt. Der KPS Verlag wählt die Inhalte, die in den Printmedien veröffentlicht werden sollen nach eigenem freien Ermessen aus.
  • 8. Unter den Beiträgen befindet sich ein Alarmbutton, durch den Nutzer haben die Möglichkeit haben, einen Artikel zu melden, wenn sie der Ansicht sind, dass Inhalte gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Der KPS Verlag prüft und entfernt dann gegebenenfalls diese Inhalte.
  • 9. Der Nutzer kann den KPS Verlag kontaktieren, um von ihm selbst eingestellte Inhalte löschen zu lassen. Durch die Löschung bleiben die Rechte des KPS Verlags an den zuvor eingestellten Inhalten jedoch unberührt. Der KPS Verlag behält sich vor, Inhalte ohne Angabe von Gründen zu löschen und ohne Angabe von Gründen einzelne Nutzer vorübergehend oder dauerhaft vom Gebrauch des Portals auszuschließen.
  • 10. Der KPS Verlag ist jederzeit berechtigt www.weserreport.de nach eigenem, freien Ermessen einzustellen, zu ändern oder durch ein anderes Angebot zu ersetzen. Auch eine Änderung dieser Nutzungsbedingungen ist jederzeit nach eigenem Ermessen des KPS Verlags möglich.
  • 11. a) Der KPS Verlag haftet nicht für Störungen und / oder Schäden gleich welcher Art, die durch Umstände außerhalb seines Einflussbereiches verursacht werden, die er auch bei Anwendung kaufmännischer Sorgfalt nicht vorhersehen und vermeiden konnte, wie beispielsweise Stromausfall, Leitungsstörungen, Streik etc. Dieser Ausschluss gilt nicht, wenn der KPS Verlag vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt.
  • 11. b) Der KPS Verlag haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Haftung für Schäden aus der Verletzung einer Garantie ist unbeschränkt.
  • 11. c) Der KPS Verlag haftet im Übrigen nicht für Schäden, die von ihm durch einfache Fahrlässigkeit verursacht werden. Dieser Ausschluss gilt nicht, wenn der KPS Verlag durch einfache Fahrlässigkeit Leben, Körper oder Gesundheit oder wesentliche Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten) verletzt. Bei einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet der KPS Verlag beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens. Wesentliche Vertragspflichten sind alle Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht.
  • 11. d) Soweit die Haftung des KPS Verlags ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung des KPS Verlags für seine gesetzlichen Vertreter, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen sowie für deren persönliche Haftung.
  • 11. e) Ansprüche des Vertragspartners gegen den KPS Verlag verjähren binnen eines Jahres ab Kenntnis des Vertragspartners von dem jeweiligen Anspruch, es sei denn, sie beruhen auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder auf einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Schadensersatzansprüche des Vertragspartners wegen leichter Fahrlässigkeit des KPS Verlag gem. der vorstehenden Ziffer 11 c) sind in jedem Fall ausgeschlossen, wenn sie nicht binnen einer Frist von drei Monaten nach Zugang der Ablehnung der Ansprüche durch den KPS Verlag, wobei der KPS Verlag auf die Frist von drei Monaten ausdrücklich hinweisen wird, gerichtlich geltend gemacht werden.
  • 12. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
  • 13. Ist der Kunde Kaufmann, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang dieser Vereinbarung Bremen.
  • 14. Die Europäische Kommission stellt seit dem 15.02.2016 hier eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit. Unsere E-Mailadresse lautet info@weserreport.de.
  • 15. Die KPS Verlagsgesellschaft mbH ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Stand: 05.12.2016

AGB speichern