Sonnenuntergang am Golf von Izmir - diese Aussicht kann am besten von der kilometerlangen Ufernpromenade Kordon genossen werden. Fotos: Kaloglou Sonnenuntergang am Golf von Izmir - diese Aussicht kann am besten von der kilometerlangen Ufernpromenade Kordon genossen werden. Fotos: Kaloglou
Städtereise

Erst Izmir, dann Meer

Von
Citytrip mit Zugabe: Die türkische Metropole Izmir ist das Tor zu den schönen Stränden an der Ägäis.

Bremen und Izmir haben eine gute Verbindung – und das sowohl politisch als auch flugtechnisch.

Seit März 1995 sind die Hansestadt und die türkische Metropole Partnerstädte. Wenn das noch nicht Grund genug für einen Besuch ist, dann gibt es zig weitere Argumente, die für ein „Austesten“ der Destination sprechen.

Häufige Verbindungen

Da ist zunächst die Anbindung. In diesem Sommer heben mit SunExpress Airlines und Corendon Airlines gleich zwei Fluggesellschaften ab Bremen Richtung Ägäis. Geplant sind insgesamt bis zu fünf wöchentliche Verbindungen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die kurze Flugdauer von etwas mehr als drei Stunden.

Izmir, das Tor zu den türkischen Badeorten an der Ägäis, bietet ideale Bedingungen für eine Kombination aus Städtetrip und Strandurlaub. Wichtig ist allerdings, mindestens zwei Tage für die Stadt-Erkundung einzuplanen.

Drei Punkte sollten dabei auf der To-do-Liste stehen:

1. Ein langer Spaziergang entlang der Uferpromenade Kordon – das ist Meergenuss pur.

2. Mit dem historischen Asansör (Aufzug) hochfahren und von der Terrasse aus den Panoramablick auf die „Perle der Ägäis“ und die Küste genießen.

3. In einem Restaurant Izmir-Köfte (Fleischbällchen mit Kartoffeln in Tomaten-Soße im Ton-Schmortopf zubereitet), die Spezialität der Stadt, probieren.

Der Uhrturm – das Wahrzeichen von Izmir.

Viele Sehenswürdigkeiten

Gut gestärkt, können die weiteren Sehenswürdigkeiten erkundet werden, etwa der zentrale Konak-Platz mit dem Uhrturm, das Archäologische Museum oder die antike Agora von Smyrna sowie die Moscheen und Kirchen der Stadt.

Zum perfekten City-Trip gehört das Shopping-Erlebnis dazu und da fährt Izmir das volle Programm auf.

Neben den Einkaufsvierteln mit den schicken Boutiquen ist der Basar von Konak die erste Adresse, um seine umgetauschten Lire loszuwerden. Brautmode-, Handtaschen-, Schuh- und Schmuckläden – Touristen kommen aus dem Staunen nicht mehr raus.

Wurde das Geld etwa in neuer Beachwear investiert, kann diese gleich im anschließenden Badeurlaub schon mal getragen werden.

Der City-Trip in die drittgerößte Stadt der Türkei lässt sich mit einem Badeurlaub an der Türkischen Ägäis verbinden. Wer beispielsweise Strand und Kultur kombinieren möchte, ist etwa in Kusadasi an der richtigen Adresse.

Die Türkische Ägäis lockt mit Traumstränden. Foto: Göç/Pixabay

Rund um den Hafenort findet man nicht nur lange Sandstrände, sondern mit dem alten Ephesos eine der schönsten archäologischen Ausgrabungsstätten des Landes.

Fakten

Flüge: Bremen – Izmir mit Sun Express und Corendon Airlines.

Unterkünfte: Drei Tage im Vier-Sterne-Ramada Plaza by Wyndham mit Frühstück in Izmir und vier Tage All-Inclusive im Fünf-Sterne-Hotel Richmond Ephesus in Kusadasi kosten bei Öger Tours inklusive Flug am 19. August 2022 ab Bremen (ohne Zwischentranfer Izmir-Kusadasi) ab 795 Euro pro Person.

Tipp: Für die Fahrt zwischen den beiden Urlaubsorten kann ein Mietwagen oder einem Fahrt mit dem Dolmus (Infos: Hotelrezeption) gebucht werden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...