Die Bremer Polizei ermittelt nach einem Überfallversuch, bei dem das Opfer Stichverletzungen erlitten hat, gegen drei unbekannte Männer und sucht nach Zeugen. Symbol-Foto
Polizei

Zeugenaufruf nach schwerem Verkehrsunfall

Von
E-Scooter-Fahrerin missachtet rote Ampel und kollidiert mit Ford-Pkw. Polizei sucht Unfallzeugen

Eine 20-jährige E-Scooter Fahrerin aus Delmenhorst hat am Sonntag, 4. Dezember, gegen 20.40 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der Stedinger Straße im Kreuzungsbereich zur Weberstraße verursacht und wurde dabei selbst schwer verletzt.

Die 20-Jährige befuhr mit ihrem E-Scooter zunächst den Geh- und Radweg an der Stedinger Straße bevor sie trotz Rotlicht in den Kreuzungsbereich zur Weberstaße einbog.

4.500 Euro Sachschaden

Hier kollidierte sie unmittelbar mit einem von links kommenden Ford-Pkw einer 23-jährigen Delmenhorsterin. Es kam zur Frontalkollision des Autos und der E-Scooter Fahrerin.E-Scooter-Fahrerin missachtet rote Ampel und kollidiert mit Ford-Pkw.

Die 20-jährige wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die 23-jährige Pkw-Fahrerin und ihre 23-jährige Beifahrerin erlitten beide einen Schock. Der Pkw Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

E-Scooter Fahrerin wird schwer verletzt

Der entstandene Sachschaden wurde auf circa 4.500 Euro geschätzt.

Gegen die 20-jährige sind zwei Strafverfahren und ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden.

Die Polizei Delmenhorst bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 04221/ 15590 zu melden.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner