Ganz so wie in dem Comic-Laden aus der „The Big Bang Theory“ geht es bei Gameground an der Langen Straße nicht zu, aber dennoch freut sich die hiesige Facebook-Community bereits über die neue Sparte im „Nerd-Paradies“ von Christian Wüstner. Foto: Konczak Ganz so wie in dem Comic-Laden aus der „The Big Bang Theory“ geht es bei Gameground an der Langen Straße nicht zu, aber dennoch freut sich die hiesige Facebook-Community bereits über die neue Sparte im „Nerd-Paradies“ von Christian Wüstner. Foto: Konczak
Innenstadt

Comics aus dem Delmenhorster „Nerd-Paradies“

Von
Der Zuspruch seiner Facebook-Community war so groß, dass Christian Wüstner die Idee innerhalb von zehn Tagen umgesetzt hat: Comics in das Sortiment seines Geschäftes „Gameground“ aufzunehmen.

„Eigentlich wollte ich mich erst nächstes Jahr mit dem Thema beschäftigen und meine Kunden nur im Vorfeld über Facebook befragen, ob überhaupt ein Bedarf besteht“, sagt der Delmenhorster Kaufmann. Als er dann einen Tag später auf sein Profil gegangen sei, hätten schon die ersten Kunden ihre Bestellungen aufgegeben. „Mit dem Zusatz, bitte noch vor Weihnachten“, erklärt Wüstner. Damit habe er rein gar nicht gerechnet.

Innerhalb weniger Tage hat er sich dann offiziell als Händler bei Panini registriert und die erste Bestellung gemacht. „Ich dachte, ich bestelle erst einmal 150 Comics und gucke dann wie sie bis 2017 weg kleckern“, erklärt er. Allerdings seien die Hefte nicht weg gekleckert – im Gegenteil. „Nach einer Woche waren nur noch 40 Exemplare übrig und wir mussten bereits nachbestellen.“ Nun werde er einmal pro Woche mit neuen Comics beliefert.

Persönliche Lieblings-Lektüre ist “Civil War”

„Es macht wirklich Spaß, sich mit den Kunden darüber auszutauschen. Manchmal geben sie mir auch Empfehlungen“, erläutert Wüstner und verrät, auch selbst ein Comic-Fan zu sein. Seine persönlichen Lieblings-Lektüren sind zurzeit die Veröffentlichungen „Civil War“, basierend auf dem letzten Captain-America-Film sowie „Der Hecken Ritter“ von George R. R. Martin, sozusagen die Vorgeschichte von „Game of Thrones“.

Im kommenden Jahr möchte der Kaufmann die Verkaufsfläche in seinem Geschäft am Schweinemarkt vergrößern, um mehr Platz für die Comic-Sparte und  entsprechende Merchandise-Artikel zu schaffen. „Wir werden nach hinten zum Lagerraum einen Durchbruch machen“, erklärt Wüstner. Die Comic-Abteilung solle dann vorne im Laden eingerichtet werden. „Vielleicht sogar mit einem gemütlichen Sofa“, fügt er lachend hinzu. Einen  reinen Comic-Laden will der Delmenhorster Geschäftsinhaber aber nicht betreiben. „Der Fokus liegt weiterhin klar auf den Videospielen und Sammelkarten“, versichert er.

Facebook-Gruppe für hiesige Comic-Fans gegründet

Für die hiesige Comic-Community  hat er trotzdem seit Sonntagnacht die Facebook-Gruppe „Comic Fans Delmenhorst“ gegründet. „Ein Teilnehmer meinte, Gameground entwickle sich nun zum Nerd-Paradies“, verrät Wüstner und grinst. „Soweit sind wir wohl noch nicht.“
Zurzeit stehen bei seinen Kunden jedenfalls Deadpool-Hefte ganz hoch im Kurs und nach wie vor würde es auf all das, was mit Star Wars zu tun hat, einen Hype geben. „Was mich überrascht hat ist, dass auch He-Man-Comics stark nachgefragt werden“, wundert sich Wüstner.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar