Eine Straßenbahn der Linie 6 ist direkt vor dem Hauptbahnhof entgleist. Foto: Neloska Eine Straßenbahn der Linie 6 ist direkt vor dem Hauptbahnhof entgleist. Foto: Neloska
Verkehr

Straßenbahn der Linie 6 ist entgleist

Von
Am Mittwoch ist um 10.38 Uhr eine Straßenbahn in der Nähe des Hauptbahnhofs entgleist. Menschen sind laut Polizei nicht verletzt worden. Mehrere Bahn- und Buslinien müssen vorerst umgeleitet werden.

Warum die Straßenbahn entgleiste, ist noch nicht klar. „Wir wissen, aber, dass die Bahn mit zwei Achsen aus den Gleisen gesprungen ist“, sagt Jens-Christian Meyer, Sprecher der Bremer Straßenbahn AG (BSAG).

Die Straßenbahn der Linie 6 war auf dem Weg in Richtung Universität unterwegs, als sie etwa 300 Meter hinter der Haltestelle Herdentor und damit direkt vor dem Hauptbahnhof entgleiste. Verletzte gab es dabei nicht, sagt Polizeisprecher Nils Matthiesen. 

Straßenbahn wird „eingegleist“

Noch laufen die Arbeiten am Hauptbahnhof. Deshalb müssen einige Linien des Bremer Nahverkehrs-Netzes umgeleitet werden. Betroffen sind die Straßenbahnlinien 4,6 und 8, die über den Brill ausweichen. Die aus Sebaldsbrück kommende Linie 10 fährt ab Sielwall als Linie 2 weiter. Auch die aus Gröpelingen kommende Linie 10, die ebenfalls nicht den Hauptbahnhof anfahren kann, wird zur Linie 2.

Die Buslinien 24 und 25 können weiter den Bahnhof anfahren, halten aber nicht an der üblichen Haltestelle, sondern am Fahrbahnrand.

Weil die Bahn mit zwei Achsen aus den Schienen gesprungen ist, sind die Bergungsarbeiten vergleichsweise aufwändig. „Es muss ein Eingleisfahrzeug eingesetzt werden“, sagt Meyer. Die Spezialstraßenbahn soll die entgleiste Bahn hydraulisch anheben und wieder in die Spur bringen.

Überhöhtes Tempo war nicht die Ursache

Die Ursache für die Entgleisung ist bisher noch unklar. „Wir können ausschließen, dass überhöhtes Tempo der Grund war“, sagt Meyer. Zu schnelles Fahren sei in diesem Bereich nicht möglich.

Vereiste Weichen könnten im Winter auch zu Problemen führen. „Besonders, wenn schwere LKW den Schnee beim Überfahren in die Weiche pressen“, sagt Meyer. Allerdings sei heute kein Neuschnee gefallen, so dass eine vereiste Weiche nicht zwingend der Grund für die Entgleisung gewesen sein müsse. Auch Bauschutt oder andere Teile könnten die Anlagen blockieren.

Erst heute morgen hatte die BSAG die Gleise A und B am Hauptbahnhof wieder in Betrieb genommen. Sie waren gesperrt gewesen, weil es in der benachbarten Baugrube für das City Gate Bremen zu Problemen gekommen war.

Edit: 

Laut BSAG ist der Bahnhof ab sofort (12.15 Uhr) wieder für alle Busse und Bahnen erreichbar, so dass die Umleitungen aufgehoben wird. Bis sich der Verkehr von Verspätungen erholt hat, soll es noch rund eine Stunde dauern.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.