Udo Lindenberg ist in der nächsten Woche in Bremen zu Gast. Foto: Acke Udo Lindenberg ist in der nächsten Woche in Bremen zu Gast. Foto: Acke
Top-Termine

Event: Keine Panik, Udo kommt nach Bremen

Von
Der Panikrocker kommt für zwei Konzerte in die Bremer ÖVB-Arena. Interessierte sollten schnell sein: Für die Konzerte am 26. und 27. Mai gibt es nur noch wenige Restkarten.

Die vergangenen Jahre waren nicht nur die musikalische Wiedergeburt des Udo Lindenberg, es waren auch Momente bisher nicht gekannter Stadienshows. „Ich wollte eine Rockrevue ins Stadion bringen, mit Flugakrobatik, UFOs und ich als Raketenmann“, sagt der Panikrocker. LED-Technik, größer als bei den Rolling Stones im Hyde Park und ein Soundsystem, dicker als das von AC/DC. „Aber ich weiß auch, wie viele traurig darüber waren, nicht die Reisen zu den Stadien oder großen Hallen unternehmen zu können. Deshalb habe ich mich entschlossen, 2017 mit meiner Show noch einmal zu ihnen zu kommen.“

In der Bremer ÖVB-Arena gibt der Altrocker gleich zwei Konzerte, am 26. und 27. Mai, jeweils ab 20 Uhr. Aber Achtung: Zu lange sollte man nicht mehr warten mit dem Ticketkauf, denn für beide Konzerte gibt es nur noch wenige Restkarten.

Für die Show von Udo Lindenberg am Samstag, 27. Mai, 20 Uhr, in der ÖVB-Arena, verlosen wir 5×2 Tickets. Rufen Sie uns einfach an unter der Telefonnummer 01 37 – 87 80 201. Ein Anruf kostet 0,50 Euro aus dem Festnetz, inklusive Mwst., Mobilfunkpreise können abweichen. Die Leitung ist ab sofort bis zum morgigen Donnerstag, 18. Mai, 15 Uhr, freigeschaltet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Die Teilnahme von Personen unter 18 Jahren ist ausgeschlossen.

Local Heroes starten wieder

Eines der größten nicht-kommerziellen Jugend- und Kulturprojekte Europas startet bereits im neunten Jahr im Bundesland Bremen. Am Freitag, 19. Mai, ab 21 Uhr, beginnen die Vorrunden im Bremer Club Meisenfrei und es heißt wieder „Raus aus dem Übungsraum und rauf auf die Bühne“ für 16 Newcomerbands, Duos und Solointerpreten mit den verschiedensten Musikrichtungen.

„Mit Local Heroes wollen wir Newcomeracts aus der Region fördern, sagt Dennis Meinken vom Veranstalter k-roof events. „Mit der Teilnahme an diesem Projekt bekommen die Musiker eine Plattform auf der sie sich unter professionellen Bedingungen präsentieren können. Im Vordergrund steht für viele nicht der Wettbewerb, sondern sie wollen Live-Erfahrungen sammeln, Kontakte und Austausch mit anderen Bands machen und sich ein Feedback vom Publikum und der Jury einholen.“

Der Siegeract qualifiziert sich für das Landesfinale am 11. August im Meisenfrei. Neben der Teilnahme am Bundesfinale gibt es einen professionellen Tonstudioaufenthalt.

Klavier mit Essstäbchen

Die letzte Glocke Jazznight dieser Saison wartet am kommenden Freitag, 19. Mai, 20 Uhr, mit dem Debüt von Johanna Borchert auf. Die in Ritterhude aufgewachsene Gewinnerin des Echo Jazz 2015 in der Kategorie „Sängerin des Jahres national“ stellt mit ihrer aktuellen Tour-Band Material von ihrem neuen Album vor, dessen Veröffentlichung für Oktober geplant ist.

Johanna Borcherts Musik eindeutig kategorisieren zu wollen, ist zum Scheitern verurteilt. Kein Konzert gleicht dem anderen, jedes ist stets ein Experiment. Sie liebt es am Flügel zu improvisieren und ergänzt ihre Songs gern um ein paar pointierte elektronische Effekte. Statt nur die Tasten zu spielen, zupft sie zuweilen die Saiten des Flügels oder versieht das Instrument mit Chinesischen Essstäbchen, Bogenhaar oder E-Bow.

Für ihr Konzert in der Glocke hat sie angekündigt, dass sie neben ihrer Band nun erstmals live auch von einem Bremer Streichquartett begleitet wird.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar