Sturmtief Niklas_9. Foto: Schlie Ein heftiges Unwetter legte den Bahnverkehr zwischen Bremen und Hamburg lahm. Foto: Schlie
Reisehinweis

Zugverkehr zwischen Hamburg und Bremen eingestellt

Von
Das geht gut los am ersten Urlaubstag: Ein Unwetter wütet über Norddeutschland und legt den Zugverkehr lahm. Züge des Fernverkehrs auf der Strecke Hamburg-Bremen wurden weitgehend eingestellt, so die Bahn auf Twitter.

Vor allem Reisende, die Verbindungen über Hamburg nehmen müssen, sollten sich auf Ausfälle einstellen. Der Bahnverkehr im Großraum Hamburg wurde weitgehend eingestellt. Somit sind alle Züge, die nach Hamburg gehen oder von dort kommen, vom Unwetter betroffen. So etwa vom Bremer Hauptbahnhof aus die ICs nach Stuttgart und nach Norddeich Mole. 

Wie lange die Störungen andauern werden, ist unklar. Die Auswirkungen ließen sich noch nicht einschätzen, so die Deutsche Bahn. Reisende sollten einen Blick auf das Reiseportal der Bahn werfen. Das Unwetter entwurzelte Bäume und sorgte so für Schäden in der Oberleitung. 

Wie die Bahn mitteilte, ist die Strecke Hamburg-Hannover noch bis etwa 16 Uhr gesperrt. „Züge des Fernverkehrs beginnen und enden in Hannover“, so die Bahn via Twitter. 

Dieser Text wird laufend aktualisiert. 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreiben Sie einen Kommentar