Die hiesigen Feuerwehren waren Sonntagabend in Delmenhorst-Deichhorst im Einsatz. Foto: av Die hiesigen Feuerwehren waren Sonntagabend in Delmenhorst-Deichhorst im Einsatz. Foto: Eckert
Feuer am Dachstuhl

130 Kameraden bekämpften Brand in Deichhorst

Von
Zu einem Brand in einem Hochhaus an der Grundigstraße in Delmenhorst-Deichhorst ist es am Sonntagabend gekommen. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt.

Anwohner hatten gegen 22 Uhr das Feuer im Bereich des Dachstuhls gemeldet. Weitere betroffene Bewohner des Hauses mussten im Verlauf des Einsatzes durch die Feuerwehr und die Polizei Delmenhorst evakuiert werden. Drei Personen haben sich bei dem Ereignis leicht verletzt und wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass das Feuer auch auf die benachbarten Häuser übergreift, mussten auch die Bewohner  beider Nachbarhäuser evakuiert werden. Die etwa 110 Bewohner der drei Hochhäuser fanden zunächst Unterschlupf in der naheliegenden Grundschule Deichhorst an der Kantstraße. Ob und wann sie wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können ist derzeit unklar.

130 Kameraden waren im Einsatz

Zur Bekämpfung des Brandes waren 130 Kameraden der Berufsfeuerwehr Delmenhorst, sowie der Freiwilligen Feuerwehren aus Delmenhorst und Ganderkesee eingesetzt. Zu dem entstandenen Sachschaden können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.