WLAN am Busbahnhof Brinkum Bürgermeister Niels Thomsen, Angela Dittmer von SWB und Lars Petersen, stellvertretender ­Filialleiter der Kreissparkasse Syke (v. l. n. r.) weihen den Hotspot ein. Foto: Schlie
Brinkum

WLAN-Hotspot am Busbahnhof in Brinkum

Von
Der Bus verspätet sich, doch es gibt keine digitale Anzeigen am Busbahnhof in Brinkum. Und nicht jeder hat Zugriff auf mobile Daten. Ein kleiner grauer Kasten soll das Problem jetzt lösen.

Wer am Busbahnhof Brinkum warten muss, kann derweil im Internet surfen oder Mails abrufen. Bisher musste man dafür seine mobilen Daten verbrauchen. Jetzt leuchtet Ein WLAN-Hotspot am Gebäude der Kreissparkasse Syke den Bereich rund um den ZOB aus.

„Wir begrüßen das Engagement von SWB, im Zentrum unserer Gemeinde einen öffentlichen Hotspot zu betreiben“, sagt Niels Thomsen, Bürgermeister der Gemeinde Stuhr. „Dazu wurden auch Gespräche mit der Kreissparkasse geführt, denn die notwendige Technik muss ja irgendwo Platz finden. Die Kooperation der Beiden ist ein Zugewinn für uns alle.“

Der Hotspot ist direkt ans Glasfasernetz angeschlossen, Nutzer surfen mit dem kostenlosen WLAN des Energieunternehmens SWB.

Leistungsstärke von bis zu 50 MBit

Vor der offiziellen Einweihung testeten Angela Dittmer und Anna Linke von SWB sowie Thomsen den neuen Hotspot. Die Vorführung verlief reibungslos, Videos und Mails konnten ohne Schwierigkeiten angesehen werden, die Verbindung war schnell hergestellt und der Zugriff auf das Netz unkompliziert.

Der Hotspot hat eine Leistungsstärke von bis zu 50 MBit und erfüllt laut Linke die aktuellen Anforderungen an schnelles und sicheres Surfen im öffentlichen Raum.

„Wir freuen uns, als Telekommunikationsanbieter diese hohe Qualität realisieren zu können und damit einen Teil dazu beizutragen, immer mehr Bürgern einen freien Zugang zum Internet zu ermöglichen, auch unterwegs“, sagt Linke.

Zweiter SWB-Hotspot außerhalb Bremens

Ein schneller Test ergab, dass die Reichweite des Hotspots den gesamten Busbahnhof abdeckt. Das Signal reicht allerdings nicht mehr bis zum Parkplatz hinter den Fahrradständern.

Nach dem Marktplatz in Weyhe ist Brinkum nun der zweite Hotspot, den SWB außerhalb Bremens und Bremerhavens in Betrieb nimmt. Weitere sollen folgen.

Jeder mit einem mobilen Gerät kann auf dem Busbahnhof ohne Anmeldung 60 Minuten lang kostenlos das WLAN nutzen. Danach bekommt die Person eine Mitteilung, dass eine weitere Nutzung kostenpflichtig ist.

SWB-Kunden können sich mit ihrer Webmail-Zugangsdaten einloggen und unbegrenzt surfen. Der Hotspot ist mit einem Filter für jugendgefährdete und illegale Inhalte ausgestattet.

Teile den Bericht