Ein deutlicher Marihuana-Geruch und abgedunkelte Fenster verrieten den Drogenhort des 41-Jährigen. Foto: av
Walle/Obervieland

60 Kilo Drogen gesichert: Verdächtiger flüchtig

Von
Einsatzkräfte der Polizei Bremen durchsuchten zwei Wohnungen eines 41 Jahre alten Mannes in Walle und in Obervieland. Sie beschlagnahmten 60 Kilogramm Rauschgift, diverse Waffen und einen sechsstelligen Bargeld-Betrag.

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung stellten Spezialisten des Zivilen Einsatzdienstes abgedunkelte Fenster an einem Haus in Walle fest. Dazu war laut einer Mitteilung der Polizei Bremen deutlicher Marihuana-Geruch wahrnehmbar.

Nach einem schnell erwirkten Durchsuchungsbeschluss wurden die Beamten fündig und ermittelten einen zweiten Wohnsitz des abwesenden 41-jährigen Verdächtigen in Obervieland. Auch hier durchsuchten die Einsatzkräfte die Räumlichkeiten und stellten mehrere Beweismittel sicher.

Verdächtiger auf der Flucht

Die Ermittler beschlagnahmten unter anderem 60 Kilogramm Cannabis, mehrere Schreckschusswaffen und Messer, diversen Goldschmuck und viel Bargeld. Der 41-Jährige ist derzeit auf der Flucht, die weiteren Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Die Polizei Bremen bittet die Bürger bei verdächtigen Beobachtungen, wie abgeklebte Fenster oder ungewöhnliche Gerüche, beispielsweise bei großen Gebäuden oder Lagerhallen, den Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen zu informieren unter der Telefonnummer 362 38 88.

Teile jetzt den Artikel

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren...