Freiwillige Feuerwehr Neustadt. Foto: Schlie Es kamen insgesamt 18 Einsatzfahrzeuge mit 53 Einsatzkräften zum Einsatz, berichtet die Feuerwehr. Foto: av
Osterholz

Feuer im Behinderten-Wohnheim ausgebrochen

Von
Ein Leichtverletzter und ein hoher Sachschaden sind die Folgen eines Kellerbrandes, der am Freitagmorgen in einem Wohnheim für behinderte Menschen ausbrach. Die Ursache des Brands am Oewerweg in Bremen ist unklar,

Ab 8.22 Uhr ging in der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle der Feuerwehr Bremen der erste Notruf ein. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte ein Wäschetrockner im Keller eines Wohnheims für behinderte Menschen.

Ein Großteil der anwesenden Personen hatte das Gebäude bereits verlassen, ein Bewohner wurde von der Feuerwehr gerettet und ins Freie gebracht. Dort wurden alle Personen von einem Notarzt untersucht. Einer der Bewohner wurde leicht verletzt und in ein Bremer Krankenhaus transportiert.

Die Ursache des Brandes ist bislang noch unklar, so die Feuerwehr. Das Gebäude ist bis auf weiteres unbewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Teile jetzt den Artikel